weather-image

Spanierin prallte an Schild

4.5
4.5

Siegsdorf. Wegen mehrerer Verstöße müssen sich eine junge Autofahrerin und ihr Mitfahrer nun verantworten: Sie fuhren ein Verkehrsschild um, waren angetrunken und hatten Drogen konsumiert.


Eine 23-jährige Spanierin war am Sonntagabend von Ruhpolding nach Siegsdorf unterwegs. Kurz vor Eisenärzt kam sie nach rechts von der Straße ab und prallte an ein Verkehrsschild, das aus der Verankerung gerissen wurde. Dabei wurde auch das Auto im Frontbereich beschädigt und ein Reifen platzte. Nachdem die Spanierin und ihre beiden Mitfahrer den kaputten Reifen gewechselt hatten, setzten sie die Fahrt fort, ohne auf die bereits verständigte Polizei zu warten. Da die 23-Jährige unter Schock stand, fuhr ein 21-jähriger Spanier weiter.

Anzeige

Auf der Autobahn Richtung Salzburg kurz vor der Anschlussstelle Neukirchen mussten der 21-Jähriger wegen einer Reifenpanne anhalten. Beamte der Autobahnpolizei stellten dann fest, dass alle drei Fahrzeuginsassen angetrunken waren und unter Drogeneinfluss standen. Ein Alkoholtest ergab bei der 23-Jährigen einen Wert von 1,0 Promille. Außerdem gab sie zu, einen Joint geraucht zu haben. Der 21-jährige Spanier war ebenfalls betrunken. Auch bei ihm ergab der Test einen Wert von 1,0 Promille und auch er hatte Drogen genommen.

Die beiden Spanier mussten mit zur Blutentnahme. Sie werden jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr, Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht angezeigt.

Italian Trulli