weather-image
22°

SoKo wird vergrößert

4.5
4.5

Bad Reichenhall. Die Sonderkommission (SoKo) »14. Juli«, die sich mit dem brutalen Gewaltverbrachen in Bad Reichenhall beschäftigt, soll nach Informationen des Traunsteiner Tagblatts aufgestockt werden. Bislang setzte sich die Sonderkommission aus rund 40 Personen zusammen. Nachdem es aber noch immer keine »heiße Spur« gibt, die auf den Täter schließen lässt, soll die SoKo vergrößert werden – auf über 60 Personen.


Derzeit laufen nach Informationen des zuständigen Polizeipräsidiums Oberbayern Süd zahlreiche Untersuchungen und Hintergrundermittlungen, »die viel Zeit in Anspruch nehmen«. Einen konkreten Fahndungsansatz gibt es aktuell aber noch nicht.

Anzeige

Am 14. Juli war ein 73-Jähriger in Bad Reichenhall gewaltsam zu Tode gekommen. Er starb noch am Tatort. Eine 17-Jährige war ebenfalls schwer verletzt worden, konnte aber bereits vernommen werden und ist auf dem Weg der Besserung. kp