weather-image

So viele Besucher wie schon lange nicht mehr kamen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Bei den Kindern kamen vor allem die Stände an, an denen es Spielzeug gab. (Fotos: W. Huber)
Bildtext einblenden
Die Spielzeugtraktoren zogen den Nachwuchs magisch an.

Teisendorf – Das sonnige Wetter lockte so viele Besucher wie schon lange nicht mehr zum Andreasmarkt. Und ein Besuch lohnte sich, denn es waren auch sehr viele Fieranten gekommen, um ihre Waren in Teisendorf anzubieten.


Entsprechend groß war die Auswahl an der Marktstraße, der Postverbindungsstraße, der Poststraße und einem Teil der Lindenallee. Das Angebot reichte von alltäglichen Gebrauchsgegenständen wie Bratpfannen, Kochtöpfen, Textilien, Kurzwaren, Gewürzen und Kräutern bis hin zu Schmuck und Uhren. Auch der Korbmacher durfte nicht fehlen, denn wo bekommt man sonst noch einen ordentlich geflochtenen Korb oder eine Schwinge her?

Anzeige

Die Kinderaugen leuchteten, als die Kleinen die vielen bunten Luftballons sahen und die Stände mit dem vielen Spielzeug. Hier war der Nachwuchs nur mehr schwer wegzubekommen. Einige Kinder probierten auch gleich die schönen Miniatur-Fahrzeuge aus, andere fuhren mit dem Kinderkarussell.

Und die Hausfrauen konnten sich am Stand mit den Kurzwaren das Nötige für die heimische Nähstube aussuchen, hier fanden sie den richtigen Faden, das notwendige Gummiband oder die passenden Knöpfe.

Gefragt waren auch wieder Handschuhe, Mützen und Socken, und wer sich gleich aufwärmen wollte, der konnte sich ein Glaserl Glühwein oder ein Schnapserl aus der heimischen Obstbrennerei gönnen. Dazu gab's Krapfen, eine ausgezogene Nudel oder gar schon Weihnachtsgebäck von den heimischen Bäckereien. Auch der Stand mit den eingelegten Gemüsen, Schafskäse und dergleichen fand seine Interessenten ebenso die Stände mit dem Bauerngeräucherten, den Wurst- und Käsespezialitäten und den Süßigkeiten. Würstlbuden und die heimischen Gastronomen komplettierten das kulinarische Angebot.

Unter den Arkaden waren dann noch die Flohmärkte zu finden, dessen Reinerlöse sozialen Zwecken zufließen werden. Auch der Kindergarten beziehungsweise die Kindertagesstätte beteiligten sich am Marktgeschehen mit einem Stand. Ebenso war die Bergwacht mit einem Glühweinstand vertreten, an dem die Mitglieder auch über ihre Arbeit informierten. An weiteren Ständen waren vorweihnachtliche Gestecke und Kunstgewerbliches zu finden. Dazu hatten die meisten Teisendorfer Fachgeschäfte geöffnet.

Über die Hobbykünstler-Ausstellung, den Bücherflohmarkt, den Flohmarkt des Katholischen Frauenbunds sowie über den Tag der offenen Tür bei der Teisendorfer Tafel wird noch berichtet. wh

Italian Trulli