weather-image
14°

So viele Ausleihen wie noch nie zuvor

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Einmal im Monat kommen Grundschüler in die Waginger Bücherei, um in den Büchern zu schmökern oder welche auszuleihen. (Foto: H. Eder)

Waging am See – »Wir haben uns noch gesteigert«, freut sich Agnes Ochsenfahrt, Leiterin der Bücherei St. Martin in Waging, über die aktuelle Bilanz. Die Ausleihen haben sich im vergangenen Jahr gegenüber dem Vorjahr deutlich erhöht: Waren 2013 noch 15 481 Medien ausgeliehen worden, so waren es im letzten Jahr sogar 17 776 Medien.


310 Stunden war die Bücherei zur Ausleihe geöffnet. Damit war aber das zeitliche Engagement der zwölf ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen längst nicht beendet: Hinzu kommen die anfallenden Arbeiten für Organisation, Auswahl und Bestellungen von Büchern sowie das Einarbeiten neuer Bücher. Außerdem gab es zahlreiche Veranstaltungen: von Vorlesestunden bis zu Flohmarktständen. Vergangenes Jahr wurde zudem noch die Woche der Bücherei mit drei Veranstaltungen und der Lesung mit Bettina Mittendorfer als Höhepunkt durchgeführt.

Anzeige

Die guten Ausleihzeiten, vor allem im Bereich von Kinder- und Jugendbüchern, kommen nicht zuletzt von den intensiven Kontakten zu Schulen. Einmal im Monat werden jeweils die Schulhäuser in Otting und Wonneberg besucht, ebenfalls monatlich kommen die Waginger Grundschüler zu Besuch. Dabei können die Kinder in den Büchern schmökern und sich welche ausleihen.

Im Frühjahr und zum Jahresende waren alle Interessierten eingeladen, sich die jeweils neu erworbenen Medien – Bücher, Kassetten und CDs, DVDs und Videos sowie neuerdings auch Spiele – anzuschauen. 2014 wurde auch die neue »Lesestart«-Reihe begonnen, die der Frühförderung von Kindern zwischen zwei und sechs Jahren dient: In bisher zehn Treffen zu »Putzis Leseabenteuern« wurde vorgelesen und immer auch gebastelt. Ein »Bilderbuch-Kino« mit Basteln wird am 25. Februar um 16 Uhr für Kinder zwischen sechs und neun Jahren angeboten.

Ein Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm 2014 war das Ausrichten des Kreisarbeitstreffens der regionalen Büchereien mit 70 Teilnehmern, das im Waginger Pfarrsaal stattfand. Die Mitarbeiterinnen der Waginger Bücherei sorgten für Kaffee und Kuchen.

Das Angebot der Bücherei St. Martin beinhaltet 6560 Medien (2013: 6606): 5710 Bücher (2048 Romane, 1402 Sachbücher und 2260 Kinderbücher), 525 Kassetten und CDs, 218 Zeitschriften, 33 DVDs und 74 Spiele. Obwohl die Kinderbücher vom Bestand her nur auf dem zweiten Platz liegen, war deren Ausleihe der Renner schlechthin: 9171 Mal wurden Bücher für Kinder ausgeliehen, was die Hälfte der Ausleihen überhaupt bedeutet. Auf Platz zwei rangierten die Romane (4015 Ausleihen) vor Sachbüchern (1728), Kassetten und CDs (1374), DVDs (715), Zeitschriften (618) und Spielen (155).

Der Bestand hat sich über die Jahre hinweg nicht sehr stark verändert: 5700 Medien standen 2006 in den Regalen, 2011 überstieg die Zahl kurzzeitig die 7000er-Grenze, um sich in den letzten drei Jahren wieder bei rund 6600 anzusiedeln. Dagegen zeigt der Blick in die Vergangenheit, dass sich in den letzten knapp zehn Jahren die Ausleihzahlen kontinuierlich nach oben entwickelt haben: von rund 12 500 im Jahr 2006 bis auf knapp 18 000 im Jahr 2014.

Warum die Ausleihzahlen bei sogar leicht rückläufigem Bestand von 2013 auf 2014 so stark angestiegen sind, erklärt Büchereileiterin Agnes Ochsenfahrt im Wesentlichen mit drei Faktoren. Zum einen kämen die Schulen öfter und regelmäßiger zum Ausleihen als früher, zum zweiten bringe die Frühförderungsreihe neue Kinder und Eltern in die Bücherei, und zuletzt würden viele Leute durch das breite Veranstaltungsprogramm angesprochen. he