weather-image
34°

Sieben Menschen verletzt

0.0
0.0

Saaldorf-Surheim – Zu einem schweren Unfall kam es am Ostersamstag auf der Bundesstraße 20 zwischen Freilassing und Laufen: Dabei wurden sieben Menschen verletzt. Der Sachschaden wird auf rund 50 000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße war für rund eineinhalb Stunden gesperrt.


Ein 34-jähriger Ford-Fahrer aus Ostermiething war von Freilassing in Richtung Laufen unterwegs und wollte links nach Surheim abbiegen. In seinem Auto saßen fünf weitere Personen. Obwohl er sich bereits auf der Linksabbiegerspur eingeordnet hatte, entschied er sich spontan um und scherte wieder nach rechts auf die B 20 aus, ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten. Dabei konnte ein nachfolgender 70-jähriger Mann aus Braunau am Inn nicht mehr rechtzeitig reagieren und stieß mit seinem VW Touareg frontal in die rechte Fahrzeugseite des Ford.

Anzeige

Dabei wurde die 84-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers mittelschwer verletzt. Sie wurde mit dem Hubschrauber ins Salzburger Landeskrankenhaus geflogen. Sechs weitere leicht Verletzte, darunter drei sieben, zehn und elf Jahre alte Kinder, zwei 33 und 59 Jahre alte Frauen und der 70-jährige VW-Fahrer mussten ebenfalls vor Ort erstversorgt und zur weiteren Untersuchung und Behandlung ins Salzburger Landeskrankenhaus (4) und in die Kreisklinik Freilassing (2) gebracht werden. Der Ford-Fahrer kam mit den Schrecken davon. fb

Im Video: Erst 40 Grad, dann kühlt es ab - doch die Saharahitze kommt zurück