weather-image
12°

Sieben Damen, ein Traummann

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Um den gut aussehenden Hauptkommissar in ihre Damen-Pension zu locken, hecken die Frauen im Stück »Porzellanmanufaktur« einen perfiden Plan aus. (Foto: Krammer)

Siegsdorf – Fleißig geprobt wird seit Wochen beim Theaterverein Siegsdorf für das Weihnachtsstück »Porzellanfraktur«. Sieben Damen und zwei Herren sorgen in der heiteren, englischen Kriminalstory in bestem Bairisch für viel Verwirrung sowie spannende, zwischenmenschliche Augenblicke. Premiere ist am Freitag, 26. Dezember.


Das Stück spielt in einer Pension für alleinstehende Frauen. Alle Bewohnerinnen einschließlich der Vermieterin sind in den gut aussehenden Junggesellen verschossen, der im Haus gegenüber wohnt und als Hauptkommissar im Morddezernat der Stadt arbeitet. Ein Fernglas dient den sechs Damen zur ständigen Beobachtung von Kommissar Hans Blond und stärkt den Wunsch, den sportlichen Junggesellen endlich einmal aus nächster Nähe vor die Brillengläser zu bekommen. Aber wie lockt man einen Mordkommissar in eine Damen-Pension? – Doch nicht etwa mit einer Leiche?

Anzeige

Georg Oberauer, Eva Maria Dauhrer, Xenia Abstreiter, Angelika Kühnhauser, Petra Holzner, Rosmarie Knerr, Michael Gallinger, Nadine Willinger und Tobias Stoiber freuen sich bereits darauf, bei der Premiere am zweiten Weihnachtsfeiertag um 18 Uhr im Siegsdorfer Festsaal das Rätsel lösen zu können. Unterstützt werden sie dabei von Gabi Trattler (Regie), Souffleuse Claudia Auer, Sigi Lang (Maske) und Christian Edelmayer an der Technik.

Weitere Spieltermine im Festsaal sind am Samstag, 27. Dezember, um 20 Uhr, am Sonntag, 28. Dezember, um 18 Uhr, am Dienstag, 30. Dezember, um 20 Uhr und am Donnerstag, 1. Januar 2015, um 18 Uhr.

Vorverkaufskarten gibt es im Tourismusbüro in Siegsdorf unter der Telefonnummer 08662/498745 sowie an der Abendkasse. FK