weather-image
32°

Serieneinbrecher festgenommen

0.0
0.0

Freilassing – Zwei in Österreich wohnhafte Georgier sollen in den letzten Monaten in Österreich und Bayern mindestens 50 Wohnungseinbrüche begangen und dabei Beute im Wert von etwa 250 000 Euro gemacht haben. Jetzt wurden sie in Freilassing festgenommen und auch Haftbefehl erlassen.


Dem Fahndungserfolg voraus gingen monatelange Ermittlungen der Passauer Kriminalpolizei, die Ende 2014 eine Ermittlungsgruppe zur Bekämpfung der Wohnungseinbruchskriminalität eingerichtet hatte. Die Passsauer Kriminaler arbeiteten mit Polizeidienststellen in Österreich und in Oberbayern zusammen und kamen schließlich den 34 und 37 Jahre alten Georgiern aus dem Bezirk Völklabruck auf die Spur. Schließlich wurden sie am vergangenen Freitag festgenommen, nachdem sie abends in Freilassing in zwei Einfamilienhäuser eingebrochen waren.

Anzeige

Die beiden Männer sollen im vergangenen Jahr äußerst »aktiv« gewesen und für mindestens 50 Wohnungseinbruchdiebstähle verantwortlich sein, vor allem in der Passauer Gegend, aber auch in Freilassing und Laufen; der Ältere soll auch Einbrüche in Nürnberg und Fürth begangen haben. Meistens gelangten sie in die Häuser, indem sie Terrassentüren aufbrachen.

Zu dem Gesamtdiebstahlsschaden von geschätzt 250 000 Euro kommt noch ein sehr hoher, durch die Einbrüche entstandener, Sachschaden. Er dürfte sich nach Polizeiangaben im hohen fünfstelligen Eurobereich bewegen. fb

Im Video: Erst 40 Grad, dann kühlt es ab - doch die Saharahitze kommt zurück