weather-image
-2°

Seit 25 Jahren »reif für die Insel«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Im April und Juli 1993 unterzeichneten Town Mayor Sue French (Mitte) und der damalige Traunsteiner Oberbürgermeister Fritz Stahl (links) die Urkunden der Städtepartnerschaft.

Traunstein. Im März 1988 wurde in Traunstein der Freundschaftsclub Haywards Heath-Traunstein gegründet, um die Freundschaft und die Beziehungen zwischen der Stadt Traunstein und der Stadt im englischen West Sussex zu fördern. Anstoß für die Gründung des Vereins, den seit Anfang Günter Miedaner als Vorsitzender führt, war der seit 1977 bestehende Schüleraus-tausch zwischen der Reiffenstuel-Realschule und dem Oathall Community College.


Städtepartnerschaft besteht seit 20 Jahren

Anzeige

1992 wurde beim Stadtrat der Antrag auf Gründung einer Städtepartnerschaft gestellt. Nur ein Jahr später besiegelten Oberbürgermeister Fritz Stahl und Town Mayor Sue French durch Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden die vierte Städtepartnerschaft Traunsteins, die in diesem Jahr ihr 20. Jubiläum feiert. Die Partnerschaft war die logische Weiterentwicklung der vielfältigen und intensiven Begegnungen vor allem von Jugendlichen, die durch die Aktivitäten der Realschule und des Freundschafts-clubs entstanden. Als Symbole der Freundschaft wurden 1993 in beiden Städten Briefkästen aus dem jeweils anderen Land aufgestellt. Zu bewundern ist der englische Briefkasten auf dem Maxplatz. Außerdem wurde am Traunsteiner Kulturzentrum dem Weg zwischen Bahnhof- und Ludwigstraße in Haywards-Heath-Weg umbenannt. Seit 2007 gibt es in der englischen Partnerstadt einen Traunstein Way.

Der Freundschaftsclub sieht seine Hauptaufgabe vor allem darin, die aus dem Schüleraustausch entstanden Verbindungen auszubauen und zu vertiefen, neue Kontakte zu knüpfen und die Bürger beider Städte näher zu bringen. Als Partner dienen dabei die Anglo-German Society und die Twinning Association. Sie verstehen sich seit 20 Jahren auch als der »Motor« der Städtepartnerschaft. Mit der Unterzeichnung der Declaration of Friendship durch den Vorsitzenden Miedaner und Chairman Wendy Brown wurde 1991 die Verbundenheit des Traunsteiner Clubs mit der Anglo-German Society besiegelt.

Jedes Jahr gibt's ein buntes Programm

Neben der Pflege der Verbindung mit Haywards Heath sieht Miedaner eine weitere Aufgabe des Clubs darin, durch vielfältige Aktivitäten Informationen über Großbritannien zu vermitteln und das Königreich stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken. Dazu stellt der Freundschaftsclub jedes Jahr ein buntes Programm zusammen wie zum Beispiel Kino- und Literaturabende, Erzählungen oder Vorträge aus Kultur, Wirtschaft und Politik.

Unter dem Titel »A Taste of English Food« wird traditionell die englische Küche näher gebracht. Außerdem finden Musik- und Theaterveranstaltungen statt. Regelmäßig organisiert der Verein Clubreisen auf die Insel, denn wie kaum eine andere Grafschaft in England verfügt Sussex über eine reichhaltige Geschichte und fantastische Landschaft. Bjr

- Anzeige -