weather-image
22°

Sechs neue Rettungsschwimmer wurden aufgenommen

0.0
0.0

Waging am See – In der Jahreshauptversammlung der Wasserwacht Tettenhausen informierte zunächst der Vorsitzende des Fördervereins, Ludwig Stief über die Unterstützung, die der Förderverein der Ortsgruppe gewährt. Vorsitzender Christian Klinger informierte über die Arbeit der Ortsgruppe im vergangenen Jahr. Mit Unterstützung der Marktgemeinde Waging habe man die stark verwitterte Fassade der Wachhütte renoviert, was über 10 000 Euro gekostet hat.


Darüber hinaus war die Ortsgruppe im Jahresverlauf an zahlreichen gesellschaftlichen, kirchlichen und sportlichen Veranstaltungen beteiligt. Das Motorboot fand bei der Fronleichnamsprozession eine besondere Verwendung bei der Begleitung des Baldachins über den Tachinger See. Die Mannschaft der Wasserwacht erreichte den ersten Platz bei der Gemeindemeisterschaft der Eisstockschützen.

Anzeige

Auch das traditionelle Seefest stand wieder als wichtige Säule für die Geldbeschaffung auf dem Programm. Für ihre langjährige Tätigkeit in der Wasserwacht wurden Monika Winkler, Hans-Peter Knezovic, Ludwig Stief und Christian Klinger im Landratsamt Traunstein geehrt. Ein Benefizschwimmen vom Strandbadgelände aus wurde von der Ortsgruppe begleitet. Den Abschluss der Sommersaison bildete der Ausflug der Aktiven nach Werfenweng.

Der technische Leiter Fritz Schittenhelm berichtete über die Arbeit der Aktiven. Zu den 886 Wachstunden kamen 450 Arbeits- und 100 Fortbildungsstunden. Zusätzlich zur regelmäßigen Ausbildung zum Erwerb des Rettungsschwimmabzeichens absolvierten Heinrich Obermayer und Michael Schlaffner die Ausbildung zum Fließwasserretter. Franziska Obermayer leitete einen Kinderschwimmkurs mit 24 Teilnehmern.

Um die Einsatzbereitschaft auch technisch zu gewährleisten, wurde in Rettungsgeräte und Ausrüstung investiert. Der neue Eisrettungsschlitten ersetzt seinen Vorgänger, der nach über 20 Jahren deutliche Auflösungserscheinungen zeigte. Die Ortsgruppe war im vergangenen Jahr an zwei Vermisstensuchen beteiligt, von denen eine mit einer Totenbergung endete. Nach erfolgreich abgelegten Rettungsschwimmabzeichen wurden sechs Mitglieder in den aktiven Wachdienst aufgenommen.

Kassenwartin Monika Winkler berichtete, dass die Einnahmen in Gesamtjahr 2014 über den Ausgaben lagen, sodass sich der Kontostand zum Jahresende etwas verbessert hatte. Naturschutzwart Gerhard Vordermayer informierte über die jährliche Seeuferreinigung. Wie jedes Jahr im zeitigen Frühling wurden die Uferbereiche im ehemaligen Gemeindegebiet und an der Landzunge zwischen den Seen durch das Engagement der Wasserwachtler vom Zivilisationsmüll befreit.

Jugendwartin Elisabeth Straube sagte, Grundlage für den späteren Einsatz der Kinder im Wachbetrieb sei eine fundierte Schwimmausbildung. Diese wird auch im Winter bei regelmäßigem Training im Schwimmbad Burghausen vertieft. Die Jugendgruppe hat unter anderem am Kreiswettbewerb der Wasserwachten teilgenommen und die Station des Rettungshubschraubers Christoph 14 besucht. Besonders gefallen hat den Kindern der Ausflug in die Therme Erding. Als Würdigung für das gesellschaftliche Engagement spendete der Lions Club Waginger See 350 Euro zur Unterstützung der Jugendarbeit.

Zum Ausklang wurde noch eine Fernsehaufzeichnung der Kindersendung »Checker Tobi beim Badeseecheck« gezeigt, an deren Dreharbeiten die Wasserwacht Ortsgruppe Tettenhausen im Juni 2014 mitgewirkt hat. fb