weather-image
20°

Sechs erste Plätze für den Heutauer Nachwuchs

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Mit einer sehr guten Leistung wiederholte Andreas Mader seinen Vorjahressieg.

Siegsdorf. Im vollbesetzten Festsaal in Siegsdorf trat die Jugend der Trachtenvereine Inzell, Hammer, Neukirchen und Heutau zu ihrem alljährlichen freundschaftlichen Preisplattln »Rund um den Teisenberg« an. Die guten Leistungen der 102 Teilnehmer bestätigen die gute Jugendarbeit in den Vereinen. Die Heutauer Preisplattlmusi mit Florian Mader, Andreas Gimpl, Martin Reschberger und Andrea Hasselberger übernahm die Begleitung.


Eine gute Arbeit leisteten die vier Preisrichter Peter Schützinger aus Traunstein, Albert Voit aus Siegsdorf, Peter Flexenhar von dem GTEV Rauschberger Zell und Leonhard Hasselberger aus Eisenärzt. Sie hatten keine leichte Aufgabe, denn es musste einige Male »gerittert« werden.

Anzeige

Bei den Buam in der Gruppe I gewann Philipp Ried aus Inzell, vor den beiden Heutauern Thomas Abstreiter und Kevin Singer. Den Sieg bei den Dirndln in der Gruppe I holte sich Maria Hundmayer aus Heutau, vor Magdalena Plenk aus Inzell und Julia Hunglinger aus Heutau.

Erster bei den Buam in der Gruppe II wurde Michi Hunglinger aus Heutau vor den beiden Inzellern Florian Hörtreiter und Sebastian Wellinger. Bei den Dirndln II siegten die Heutauerinnen Christine Mayer vor Sonja Albrecht vor Alexandra Huber aus Hammer.

Einen Dreifacherfolg der Inzeller Jugend gab es bei den Buam in der Gruppe III, es gewann Lukas Kloiber vor Anderl Fuschlberger und Michael Haßlberger. In der Altersklasse Jugend Dirndln III siegte Theresa Zollhauser aus Neukirchen vor ihrer Vereinskollegin Barbara Enzinger und Theresa Mayer von den Heutauern.

Seinen Sieg vom Vorjahr wiederholte bei den Buam in der Gruppe IV der Heutauer Andreas Mader, Zweiter wurde Seppi Zollhauser aus Neukirchen und Thomas Haiker von den Heutauern. Als Beste bei den Dirndln in der Gruppe IV stellte sich Alexandra Siglbauer aus Heutau heraus. Die Plätze zwei und drei belegten Magdalena Reitschuh von den Neukirchnern und Lisa Mitterer aus Heutau.

Das Gruppenplattln entschied die »Heutauer« Jugend für sich und verwies Inzell und Hammer auf die Plätze.