weather-image
12°

Sechs Autos in zwei Unfälle verwickelt

3.5
3.5

Siegsdorf – Schaden in Höhe von mindestens 17 000 Euro entstand bei zwei Auffahrunfällen auf der Autobahn kurz vor der Ausfahrt Siegsdorf. Der Fahrer eines Autos mit tschechischer Zulassung fuhr anschließend davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Nach ihm fahndet nun die Polizei.


Die Verkehrspolizei Traunstein wurde am Montag gegen 14.40 Uhr alarmiert, da es auf der Autobahn in Richtung München kurz vor der Ausfahrt Siegsdorf zu einem Unfall mit mehreren Autos gekommen war. Vor Ort stellte sich heraus, dass es zwei Auffahrunfälle mit je drei beteiligten Fahrzeugen waren. Zunächst musste der Fahrer eines Autos mit kroatischer Zulassung verkehrsbedingt abbremsen. Eine nachfolgende Autofahrerin bemerkte das rechtzeitig, ein 24-jähriger Rosenheimer fuhr jedoch auf das Fahrzeug der Autofahrerin auf und schob es auf den Wagen des Kroaten. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. Der Schaden beträgt rund 8000 Euro, aber alle Autos konnten anschließend weiterfahren.

Anzeige

Währenddessen kam es zu einem weiteren Unfall. Der Fahrer eines Skoda mit tschechischer Zulassung sowie eine nachfolgende 27-jährige Siegsdorferin bremsten wegen des Auffahrunfalls rechtzeitig ab. Das erkannte ein 49-jähriger Salzburger jedoch zu spät und schob die beiden Fahrzeuge vor ihm zusammen. Auch bei diesem Unfall wurde niemand verletzt. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 9000 Euro.

Der Fahrer des Skoda fuhr kurz nach dem Unfall einfach weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern oder seine Personalien zu hinterlassen. Die Polizei ermittelt deshalb wegen Unfallflucht. Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich wohl um einen braunen oder dunklen Skoda Yeti handelt. Am Steuer saß ein Mann, auf dem Beifahrersitz eine Frau. Hinweise nimmt die Verkehrspolizei unter Telefon 08662/6682-0 entgegen. fb