weather-image

Schwerer Unfall bei Petting: 23-jähriger Waginger hatte Schutzengel

3.8
3.8
Bildtext einblenden
Foto: Lamminger

16 Meter ist ein 23-jähriger Waginger mit seinem Auto durch die Luft katapultiert worden. Der junge Mann hatte Glück und kam mit leichten Verletzungen davon.


Der Waginger war am Samstagabend auf der Staatsstraße 2104 unterwegs gewesen. Bei Quellgrund wollte er nach Petting abbiegen und kam dabei ins Bankett. Weil er darüber hinaus zu schnell fuhr, verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und kam ins Schleudern. Er überfuhr mehrere Straßenbegrenzungspfosten und beschädigte ein Verkehrsschild. Nach 70 Meter fuhr er gegen eine Böschung und überschlug sich. Nach dem 16-Meter-Flug blieb der Audi auf dem Dach liegen und fing Feuer. Zum Glück war die Feuerwehr Petting gerade von einer Übung, an ihrem nur 400 Meter entfernten Feuerwehrhaus eingetroffen und somit sofort an der Unglücksstelle. Die Feuerwehr konnte das Auto schnell löschen und den Fahrer leicht verletzt retten. Er musste ins Krankenhaus, sein Audi S  4 ist ein Totalschaden.

Anzeige

Im Rettungseinsatz waren zwei Hubschrauber, vier Feuerwehrfahrzeuge mit 35 Feuerwehrleuten, zwei Notarztwagen und zwei Polizeifahrzeuge. 

- Anzeige -