weather-image

Schwerer Unfall auf Bundesstraße 299 bei Tacherting

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/BeMi

Tacherting – Zwei völlig demolierte Fahrzeuge forderte ein heftiger Zusammenstoß auf der Bundesstraße 299 am Freitagabend kurz vor Tacherting. Wie durch ein Wunder blieben alle Beteiligten bei dem schweren Unfall unverletzt. 

Anzeige

Der Fahrer eines VW Polo wollte gegen 18 Uhr von einem Parkplatz einer an der B299 gelegenen Gärtnerei nach links in Richtung Tacherting auf die Bundesstraße einbiegen. Da der Parkplatz wegen einer Veranstaltung komplett belegt war und Fahrzeuge bis an den Rand der Bundesstraße parkten, konnte der Fahrer des Polos die B299 nicht richtig einsehen.

Ein älteres Ehepaar aus dem Landkreis Rosenheim war zu diesem Zeitpunkt mit einem Skoda in Fahrtrichtung Trostberg unterwegs, als der Fahrer des VWs auf die Bundesstraße einfuhr. Beide Fahrzeuge kollidierten und kamen nach einem heftigen Zusammenstoß neben der Fahrbahn zum Stehen. Wie durch ein Wunder wurde trotz des starken Aufprall niemand verletzt.

Allerdings entstand an beiden Fahrzeugen Totalschaden; sie mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr aus Tacherting war mit 17 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen an der Unfallstelle. Diese regelten den Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbei, stellten den Brandschutz sicher und reinigten den Unfallort. Das BRK war mit einem Rettungswagen vor Ort, konnte aber ohne Patienten wieder fahren. Die Polizei aus Trostberg hat den Unfall aufgenommen. red/ FDL/BeMi