weather-image
18°

Schwelbrand in Wohnhaus-Dach

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Drei Leichtverletzte gab es bei einem Schwelbrand im Dach eines Hauses im Tachinger Ortsteil Au am Sonntagnachmittag. (Foto: FDL/Lamminger)

Taching am See – Drei Leichtverletzte und mehrere 10 000 Euro Schaden gab es bei einem Schwelbrand im Dach eines Hauses im Ortsteil Au am Sonntagnachmittag. Acht Feuerwehren mit mehr als 100 Mann waren im Einsatz und konnten das Feuer nach rund drei Stunden löschen. Die Ursache ist unklar. Die Kripo Traunstein ermittelt. Kurz nach 13 Uhr wurden die Feuerwehren Taching, Tettenhausen und Waging zu einem Zimmerbrand gerufen. Die drei Bewohner versuchten, den Brand im Bereich eines Kamins mit Feuerlöschern zu bekämpfen, was jedoch nicht gelang. Wegen der starken Rauchentwicklung musste die Feuerwehr mit Atemschutzgeräten arbeiten. Im Gebäude und von außen versuchten die Floriansjünger den Schwelbrand, der sich vor allem im Dach ausbreitete, zu löschen. Zusätzliche Atemschutzträger aus Otting, Nirnharting, Gaden, Tengling und Lampoding wurden nachalarmiert. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Das Dach musste geöffnet werden, um alle Glutreste löschen zu können. Zur Löschwasserversorgung wurde eine Leitung bis zum Tachinger See verlegt. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis zum Abend. Die Bewohner hatten Brandrauch eingeatmet und wurden vom BRK versorgt, mussten jedoch nicht ins Krankenhaus. pv

Anzeige
Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen