weather-image
15°

Schützinger ist dienstältester Bürgermeister

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Bürgermeister Georg Schützinger (von links) verabschiedete in der letzten Sitzung des alten Gemeinderats die bisherigen Gemeinderäte Franz Wiesholler, der auch 18 Jahre Dritter Bürgermeister war, Joseph Pfeilstetter, Sabine Steinberger und Hans Piller. Der ebenfalls aus dem Amt scheidende Gemeinderat Anton Mayrhofer konnte nicht teilnehmen. Schützinger selbst wurde im Rahmen der Sitzung für mehr als 30 Jahre im Amt ausgezeichnet. (Foto: Müller)

Grabenstätt. Die jüngste Sitzung des Gemeinderats war gleichzeitig die Letzte in der zu Ende gehenden Legislaturperiode. Bereits am Montag wird der bis 2020 neu gewählte Gemeinderat zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommen. Da die fünf bisherigen Gemeinderäte Sabine Steinberger (CSU), Dritter Bürgermeister Franz Wiesholler (CSU), Joseph Pfeilstetter (UWU), Hans Piller (UWU) und Anton Mayrhofer (FWG) dem neuen Gremium nicht mehr angehören werden, wurden sie nun von Bürgermeister Georg Schützinger »in dankbarer Anerkennung für die ehrenamtliche Tätigkeit als Mitglied des Gemeinderates Grabenstätt« offiziell verabschiedet.


Mayrhofer, der verhindert war, gehörte dem Gemeinderat von 1972 bis 1978 und von 2008 bis 2014 an und war Mitglied des Hauptausschusses und des Finanz-Haushaltsausschusses. Sabine Steinberger war sechs Jahre lang Gemeinderätin und unter anderem Mitglied des Hauptausschusses und für die Referate Sozialwesen und Kultur und Veranstaltungen zuständig.

Anzeige

Joseph Pfeilstetter, Hans Piller und Franz Wiesholler können auf drei Perioden zurückblicken. Pfeilstetter war unter anderem 18 Jahre Mitglied des Finanz- und Haushaltsausschusses sowie des Marktausschusses, Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses sowie Referent für Kultur und Veranstaltungen.

Piller gehörte unter anderem dem Bau-, dem Planungs- und dem Rechnungsprüfungsausschuss an und war zuletzt Referent für Friedhof und Anlagen. Wiesholler war 18 Jahre Dritter Bürgermeister sowie stellvertretender AZV-Vorsitzender, Mitglied des Bauausschusses und Referent für Fremdenverkehr und Erholungseinrichtungen.

Ersetzt werden sie nun von den neuen Räten Waltraud Hübner (CSU), Alois Wiesholler (CSU), Christian Fellner (Bürgergruppe), Andreas Lukas (FWG), der als Bürgermeister-Kandidat der Freien Wähler gegen Amtsinhaber Schützinger unterlag, sowie Alois Binder (CSU).

Bevor die Sitzung in gemütlicher Runde bei einer Brotzeit ausklang, wurde dem dienstältesten Bürgermeister des Landkreises Traunstein, Georg Schützinger, noch eine besondere Ehre zuteil. »In Dank und Anerkennung für die der Gemeinde Grabenstätt geleisteten Dienste« und »zur Vollendung einer Amtszeit von 30 Jahren« ehrten ihn seine Stellvertreter Robert Muggenhamer und Franz Wiesholler unter anderem mit einer Urkunde. Bei den Kommunalwahlen im März wurde Schützinger für sechs weitere Jahre im Amt bestätigt. Er geht damit in seine sechste und wohl letzte Amtsperiode. mmü