weather-image
15°

Schreinerei brannte völlig nieder

4.5
4.5
Bildtext einblenden
Rund 200 Feuerwehr-Einsatzkräfte waren am Sonntagfrüh im Einsatz. Die Schreinerei brannte zwar bis auf die Grundmauern nieder, aber die Floriansjünger konnten verhindern, dass das Feuer auf das nebenstehende Wohngebäude übergriff. (Foto: FDL/Kirchhof)

Obing – Großbrand in der Gemeinde Obing: Eine Schreinerei ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden komplett niedergebrannt. Über 200 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr hatten das nicht verhindern können. Verletzte gab es glücklicherweise keine, dafür entstand aber ein Sachschaden von rund 250 000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar.


Ein Nachbar hatte um kurz nach 3 Uhr zufällig das Feuer in dem Schreinereigebäude in Kleinornach bemerkt. Als der Mann Flammen im ersten Stockwerk und eine Rauchsäule über dem frei stehenden Gebäude sah, verständigte er sofort die Rettungsleitstelle. Die Feuerwehren aus Obing, Seeon, Altenmarkt, Rabenden, Albertaich, Pittenhart, Kirchstätt, Trostberg, Traunreut und Kienberg rückten mit mehr als 200 Einsatzkräften an.

Anzeige

Als die Floriansjünger eintrafen, stand das Gebäude aber bereits in Vollbrand. Auch wenn die Einsatzkräfte gegen das völlige Niederbrennen der Schreinerei nichts mehr ausrichten konnten, so gelang ihnen doch, das Übergreifen der Flammen auf das danebenstehende Wohnhaus zu verhindern.

Um ausreichend Löschwasser zur Verfügung zu haben, verlegten die Feuerwehrler lange Schlauchleitungen vom Brandort bis zu einem Weiher am Ortsrand. Im Einsatz war auch eine große Zahl an Atemschutzträgern, da das Löschen wegen des Brandrauchs nur unter dem Schutz der Pressluftatmer möglich war.

Um 5.30 Uhr war das Feuer weitgehend unter Kontrolle und die ersten Feuerwehren konnten wieder abrücken. Es dauerte jedoch bis zum späten Sonntagvormittag, bis alle Glutreste abgelöscht waren.

Noch in der Nacht begannen Beamte des Traunsteiner Kriminaldauerdiensts mit den ersten Ermittlungen vor Ort. Angaben zur Brandursache konnten sie aber zunächst nicht machen. fb/pv