weather-image
24°

Schnelle Hilfe in Notlagen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Heike Piper steht in der Info-Insel an der Bahnhofstraße 1 Verbrauchern mit Rat und Tat zur Seite. (Foto: Zeilinger)

Traunstein. Als sein Konto schon seit Monaten überzogen war, suchte ein älterer Herr bei Diplom-Ökotrophologin Heike Piper Hilfe. Sie arbeitet in der Beratungsstelle an der Traunsteiner Bahnhofstraße. Sie und andere Mitarbeiter in der Info-Insel »Mensch & Kirche« für den Verbraucher Service Bayern helfen Menschen im Alltag, die aus unterschiedlichsten Gründen in Not geraten sind. Bei dem älteren Herrn war der Grund für seine finanzielle Notlage schnell gefunden. Mindestens zehn Gewinnspielfirmen buchten von seinem Konto monatlich zwischen 50 und 100 Euro ab.


Wie kam es dazu? Der Senior gab am Telefon eine Zusage zur Teilnahme an einem Gewinnspiel. Er gab dabei seine Daten inklusive Kontoverbindung preis, erzählt die Beraterin. Seine Daten wurden dann offenbar an andere dubiose Firmen weitergereicht – das Ergebnis: Er wurde massiv von einigen Gewinnspielagenturen angerufen. Er habe allerdings nicht gemerkt, dass dies verschiedene Firmen waren, betonte Piper. »Die reden ja so schnell und zweideutig«, habe der Mann ihr erzählt. Dabei habe er am Telefon nochmals bestätigt, dass er an einem Gewinnspiel teilnehmen wolle – mit dem Effekt, dass immer mehr Geld von seinem Konto abgebucht wurde. Die Mitteilungen, die ihm ins Haus »geflattert« seien, habe er auch nie richtig durchgelesen, gab er zu.

Anzeige

Sein Konto war bereits um 2000 Euro überzogen, als er bei Heike Piper um Hilfe bat. »Wir haben dann schnellstmöglich Verträge gekündigt, die aktuellsten innerhalb von 14 Tagen widerrufen und von Firmen, von denen wir keine Unterlagen hatten, das Geld von der Bank zurückbuchen lassen«, sagt Piper. Sie weißt auch darauf hin, dass es wichtig sei, dass man bei einem Widerruf die Weitergabe seiner Daten untersagt beziehungsweise dem widerspricht.

Die Bandbreite der kostenpflichtigen Beratungen des Verbraucher Service Bayern reicht über das Vorgehen beim Kaufen und Bestellen (Vertragsrecht), Reklamieren, Umtauschen, Telefon- oder Mobiltelefonverträge, TV, Internet, Altersvorsorge und Versicherungen. Darüber hinaus werden Vorträge zu Themen wie »Alles was Recht ist« angeboten. Mietverträge und Nebenkostenabrechnungen werden ebenfalls überprüft und es gibt eine unabhängige, neutrale Finanz- und Baufinanzberatung durch einen Fachmann.

Die Öffnungszeiten sind Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8.30 bis 12 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 13 bis 16 Uhr; Finanzberatung nach Anmeldung am Mittwoch von 15 bis 18 Uhr. Eine gute Gelegenheit für ein »Hineinschnuppern« in die Info-Insel bietet sich anlässlich des Weltverbrauchertages am Freitag, 14. März, von 8.30 bis 12 Uhr. Das Thema lautet Plastik. zei