weather-image
12°

Schauspieler wurden zu Vorlesern

4.5
4.5
Bildtext einblenden
Die Schauspieler Wilhelm Manske und Marie-Claire Schuller (vorne) lasen Advents- und Weihnachtsgeschichten. Oberbürgermeister Manfred Kösterke und das Traunsteiner Christkind Claudia Enzinger hörten ihnen zu. (Foto: Buthke)

Traunstein. Noch einmal herrschte am späten Samstagnachmittag auf und vor der Veranstaltungsbühne auf dem Christkindlmarkt großes Gedränge, als die Hauptgewinner der großen Tombola vom Sprecher der Standler, Erwin Mertl, bekannt gegeben wurden. Neben ihm auf der Bühne waren noch Oberbürgermeister Manfred Kösterke, die Schauspieler Marie-Claire Schuller und Wilhelm Manske aus der TV-Serie »Dahoam is Dahoam«, das Traunsteiner Christkind Claudia Enzinger und der Fanfarenzug der Veitsgroma Zunft. Vor der Bühne drängelten sich zahlreiche neugierige Besucher.


Oberbürgermeister Kösterke sprach von einem »besonderen Event«, weil die beiden Schauspieler aus der bekannten Fernsehserie des BR gekommen waren. Ferner würdigte er die Standler sowie heimischen Geschäfte und Betriebe, die die Tombola mit ihren Spenden so großartig unterstützt haben. Sie haben rund 1200 Sachpreise für die Benefizaktion »Traunstein zeigt Stärke« des Christkindlmarkts zur Verfügung gestellt. Die Hauptpreise, darunter Komparsenrollen in den TV-Serien »Rosenheim Cops« und »Dahoam is Dahoam«, Mountain Bike, TV-Flatscreen, Wellness-Gutscheine und Geschenkkörbe, wurden eigens ausgelost und direkt vor Ort unbürokratisch und ohne die Bekanntgabe von Namen an die Gewinner übergeben.

Anzeige

Der Erlös der Tombola kommt der Aktion »...die im Dunkeln sieht man nicht« von Charlotte Wamsler zugute. Ebenso der Verkauf von 100 Flaschen »Kirchleitner Bier«, das das Hofbräuhaus Traunstein eigens für den Abend etikettiert hatte. Für die Nicht-Seher von »Dahoam is Dahoam« zur Erklärung: Wilhelm Manske verkörpert in der TV-Serie Joseph Brunner, den Bräu der örtlichen Kirchleitner Brauerei. Er und Marie-Claire Schuller waren gerne bereit, ihre Autogramme auf die Flaschenetiketten zu schreiben. Zuvor mussten ihre vielen Fans allerdings eine oder mehrere Flaschen vom Kirchleitner Bräu gegen eine Spende erwerben.

Das Geschehen auf der Bühne rundeten die Schauspieler mit dem Vorlesen von Advents- und Weihnachtsgeschichten sowie der Fanfarenzug mit seiner Musik ab. Bjr