weather-image
14°

Salzburger Schüler legte neun Brände

0.0
0.0

Salzburg – Ein 13-Jähriger hat in Salzburg neun Brände gelegt. Als Motiv nannte er die Lust, die Löscharbeiten der Feuerwehr aus seinem Versteck zu beobachten.


Zumeist setzte der Jugendliche Papier- oder Müllcontainer in Brand. Aber auch eine Scheune sowie Wald- und Grasflächen zündete der 13-Jährige an. Meist wurden auch Gebäude in der Umgebung in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt entstand ein Schaden von 37 000 Euro.

Anzeige

Auf die Spur des Brandstifters waren die Ermittler durch einen Spind-Schlüssel gekommen, den der Schüler bei einer der Taten verloren hatte. dpa