weather-image

Sakrales Museum Reit im Winkl

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Georg Beilhack, Gretl Höflinger und Diakon Klaus Mühlberger (von links) bei der Übergabe des Spendenschecks für den Verein »Kinder in Sicherheit«. (Foto: Ostermaier)

Reit im Winkl. Unermüdlich kümmert sich der ehemalige Mesner Georg Beilhack um das sakrale Museum unter dem Dach der Pfarrkirche St. Pankratius.


Er pflegt und ergänzt den Fundus und erklärt den Gästen bei kostenlosen Führungen viele Details zu den rund 270 Exponaten. Unterstützt wird er dabei von Gretl Höflinger. Die Führungen kommen bei den Urlaubsgästen und Einheimischen offenbar recht gut an, was sich auch darin zeigt, dass immer wieder erhebliche Beträge gespendet werden. Seit Weihnachten 2012 sind 1200 Euro zusammengekommen, sagt Beilhack nicht ohne Stolz.

Anzeige

Diese Spendengelder reicht er regelmäßig an Bedürftige weiter. Dieses Mal erhielt beispielsweise der Verein »Kinder in Sicherheit«, den seit Jahren Diakon Klaus Mühlberger leitet, einen hohen Betrag. Der Verein finanziert und kümmert sich in Rumänien in einem eigenen Kinderheim um Waisenkinder.

Während des Sommers bis Mitte September sind Führungen im sakralen Museum jeden Mittwoch um 10 Uhr. Treffpunkt ist jeweils in der Pfarrkirche. Sonderführungen kann man ab zwei Personen bei Georg Beilhack unter der Telefonnummer 08640/43 990 10 buchen. ost

Mehr aus der Stadt Traunstein