weather-image

Saisonhöchststand überschritten

0.0
0.0

Traunstein. Die Arbeitslosenquote im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit Traunstein (Landkreise Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting) ist im Februar auf dem gleichen Niveau wie im Januar: 4,5 Prozent. 11 748 Menschen sind aktuell in den vier Landkreisen von Arbeitslosigkeit betroffen, das sind 52 mehr als im vergangenen Monat und 275 mehr als im Februar 2013, wobei sich die Quote nicht geändert hat. Auch im Februar des Vorjahres hatte die Arbeitslosenquote 4,5 Prozent betragen. In den einzelnen Landkreisen sieht es folgendermaßen aus: Traunstein 4,0 Prozent, Berchtesgadener Land 5,7 Prozent und Mühldorf 4,8 Prozent, Altötting 4,2 Prozent.


2756 Menschen meldeten sich im Februar aus Arbeitslosigkeit abmelden. Darunter waren 1105 Abmeldungen in Erwerbstätigkeit, 386 davon nahmen eine Ausbildung oder Qualifizierung auf, 1100 meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit ab und 65 gaben sonstige Gründe an oder machten keine Angabe. Neu arbeitslos meldeten sich im Februar 2797 Menschen; das ist der geringste Zugang in einem Februar seit drei Jahren.

Anzeige

Aktuell sind in den vier Landkreisen 2208 offene Stellen gemeldet, ein leichter Anstieg gegenüber Januar um 75 und gegenüber dem Vorjahresmonat um 55 Angebote.

Landkreis Traunstein

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Traunstein ist im Februar 4,0 Prozent um einen Prozentpunkt niedriger als im Januar. Im Februar 2013 lag sie ebenfalls bei diesem Wert. 3635 Menschen sind derzeit arbeitslos gemeldet, das sind 96 Menschen mehr als vor einem Jahr und entspricht einem Anstieg um 2,7 Prozent. Im Vormonatsvergleich sind es 13 Menschen oder 0,4 Prozent weniger.

901 Neumeldungen wurden in Traunstein registriert. Das sind 739 weniger als im Januar. Für die Arbeitsagentur ist dies ein deutliches Anzeichen dafür, dass der Saisonhöchststand überschritten ist. Auch im Vorjahresvergleich ist der Zugang um 10,7 Prozent geringer; das sind 108 Menschen, weniger.

Im Laufe des Februars meldeten sich 908 Personen aus der Arbeitslosigkeit ab, ein Rückgang gegenüber Januar von 64. Hiervon gingen 387 Menschen in Erwerbstätigkeit, 113 begannen eine Ausbildung und 353 Menschen meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit ab, der Rest sonstige Gründe an oder machte keine Angaben.

Zum Monatsende sind für den Landkreis Traunstein noch 833 offene Stellen registriert, gegenüber Januar sind das 60 Angebote mehr. Darunter sind 295 Angebote aus dem Bereich Produktion und Fertigung, 158 aus dem Bereich kaufmännische Dienstleistungen und 126 Angebote aus den sozialen und Gesundheitsberufen.

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Berchtesgadener Land beträgt derzeit 5,7 Prozent nach 5,6 Prozent im Januar. Das sind 2 771 Menschen, 22 mehr als im Januar und 140 mehr als im Vorjahresvergleich, als die Quote noch bei 5,5 Prozent lag.

632 Menschen beendeten im Laufe des Februars ihre Arbeitslosigkeit; im Januar waren es noch 696. Insgesamt 299 Menschen nahmen eine Erwerbstätigkeit auf, 85 gingen in Ausbildung oder Qualifizierung, 219 meldeten sich in Nichterwerbstätigkeit ab und die übrigen gaben sonstige Gründe an oder machten keine Angabe. Neu arbeitslos meldeten sich im Februar 650 Personen, das sind 676 weniger als im Januar.

501 offene Stellen sind er Arbeitsagentur für das Berchtesgadener Land aktuell gemeldet, ein Rückgang um 58 gegenüber Ende Januar. Die größten Anteile am Bestand haben Stellenangebote aus dem Handel (79), Dienstleistungssektor mit Zeitarbeit (59), Gesundheits- und Sozialberufe (67).

Mehr aus der Stadt Traunstein