weather-image
15°

Sabine Pfaffenzeller offiziell als Rektorin begrüßt

3.5
3.5
Bildtext einblenden
Sabine Pfaffenzeller ist neue Leiterin der Grundschule Nußdorf. Schulrat Klaus Biersack (links) und Bürgermeister Hans Gnadl begrüßten die neue Rektorin und wünschten ihr Glück und Erfolg für ihre Arbeit als Schulleiterin und Lehrerin. (Foto: Volk)

Nußdorf – Sabine Pfaffenzeller ist nun offiziell die neue Leiterin der Grundschule Nußdorf und wurde ins Amt eingeführt. Bei einer kleinen Feierstunde in der Aula der Schule überreichte Schulrat Klaus Biersack die Ernennungsurkunde. Vor der offiziellen Einführung war zunächst noch eine Einspruchsfrist abgewartet worden, also, ob andere Kandidaten die Rektorenstelle bei der Regierung von Oberbayern einklagen.


Den Auftakt der Feier machten die Kinder der vier Grundschulklassen. Sie stellten mit einem fröhlichen Lied die Frage »Hast Du heute schon gelacht?« und erklärten, wie wichtig es ist zu lachen. Schulrat Biersack skizzierte anschließend den Werdegang von Sabine Pfaffenzeller. Sie wurde in Trostberg geboren und wuchs in Seeon auf, studierte an der Universität in Augsburg und legte 1994 das erste Staatsexamen ab. Als junge Lehrerin kam sie dann in ihre Heimatgemeinde nach Seeon, wo sie bis zum Ende des vergangenen Schuljahres unterrichtete. Nachdem die Stelle der Schulleiterin in Seeon an Sigrid Rudolph, die bisherige Nußdorfer Schulleiterin vergeben wurde (wir berichteten), bewarb sich Sabine Pfaffenzeller um die freigewordene Rektorenstelle in Nußdorf.

Anzeige

Klaus Biersack berichtete, dass Sabine Pfaffenzeller in vielen Beurteilungen als »Teamplayerin« beschrieben und gelobt wird. »Schule ist Teamarbeit und deshalb ist ein guter Teamgeist eine wichtige Voraussetzung für eine Schulleiterin.« Gute und kooperative Zusammenarbeit mit Kollegen und Mitstreitern beweise Sabine Pfaffenzeller auch in anderen Funktionen, zum Beispiel als Gemeinderätin in der Gemeinde Seeon-Seebruck oder als Jugend- und Abteilungsleiterin beim Sportverein Seeon. Sie sei schon immer eine Lehrkraft gewesen, der das Wohl der Kinder sehr am Herzen liegt und versteht es konstruktiv mit Kollegium, Elternbeirat und sonstigen Beteiligten zusammenzuarbeiten, betonte der Schulrat. Für die neue Aufgabe in Nußdorf bringe sie viel Schwung mit und Biersack sagte, er sei überzeugt, dass Sabine Pfaffenzeller ihre Aufgabe und ihr Amt sehr positiv erfülle, und die Schule durch ihre Handschrift Lebens-, Lern- und Aktionsraum ist und bleibe.

Stellvertretende Schulleiterin Hannelore Zitzelsberger sagte, sie sei sicher, dass das Leitbild, eine »Schule der Wertschätzung« zu sein, mit der neuen Schulleiterin weiterentwickelt werde. »Jeder Einzelne ist wertvoll, werde respektiert, gut behandelt, behütet wie ein Schatz!« Dass die neue Rektorin den Leitspruch lebe und mittrage, sei in den ersten Schulwochen schon spürbar gewesen und so werde die Nußdorfer Grundschule neu erblühen, ist Zitzelsberger überzeugt.

Bürgermeister Hans Gnadl freut sich auf die Zusammenarbeit mit der neuen Schulleiterin, wünschte viel Erfolg und gute Entscheidungen zum Wohl der Nußdorfer Grundschüler. »Und im nächsten Jahr bauen wir ein neues Schulhaus«, rief er Sabine Pfaffenzeller zu und kündigte damit an, dass Schüler und Lehrer bald schon einen neuen Lernort bekommen werden.

Pastoralreferent Michael Kohl begrüßte die neue Schulleiterin im Namen der Kirchengemeinde und freut sich, dass die gute Verbindung von Pfarrgemeinde und Schule mit Sabine Pfaffenzeller fortgesetzt werde. Silke Philipp überbrachte die Glückwünsche des Elternbeirats und wünschte, dass sich die neue Rektorin mit der Elternvertretung auf einen gemeinsamen Weg mache, um sich über das Schulleben in Nußdorf gemeinsam freuen zu können. pv