weather-image

Rentner nimmt Kradfahrer (18) die Vorfahrt: schwer verletzt

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/AKI

Chieming – Schwere Verletzungen erlitt am Freitagnachmittag ein junger Motorradfahrer, als ihm bei Egerer von einem entgegenkommenden Auto die Vorfahrt genommen wurde.


Update, 17.20 Uhr:

Ein 83-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Traunstein befuhr die Staatstraße 2095 in Richtung Seebruck. Der Traunsteiner wollte gegen 14 Uhr nach links in die Eggartstraße abbiegen. Doch er übersah einen herannahenden Motorradfahrer aus dem Landkreis Altötting. Der 18-jährige Kradfahrer konnte den Zusammenstoß trotz Vollbremsung nicht mehr vermeiden.

Anzeige

Mit schweren Verletzungen wurde der junge Biker vom Rettungshubschrauber ins Klinikum Salzburg geflogen. Der 83-jährige Pkw-Lenker wurde vorsorglich mit einem Schock ins Klinikum Traunstein gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der sich auf insgesamt rund 16 000 Euro beläuft.

Die freiwillige Feuerwehr Chieming sperrte die Staatsstraße 2095 für etwa eine Stunde komplett. Die Helfer waren mit rund 20 Einsatzkräften an der Unfallstelle.

Erstmeldung, 17 Uhr:

Gegen 14.30 Uhr war ein 84-Jähriger mit seinem roten Pkw in Richtung Seebruck unterwegs. In Egerer wollte er nach links in die Lohbachstraße abbiegen, übersah aber vermutlich einen entgegenkommenden Kradfahrer.

Der junge Kradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte mit voller Wucht frontal in die Frontseite des Autos. Bei dem Aufprall erlitt der ältere Herr einen Schock und wurde vorsichtshalber in das Klinikum nach Traunstein gebracht. Der junge Kradfahrer erlitt allerdings schwere Verletzungen und wurde mit Christoph 14 in das Klinikum nach Salzburg geflogen. Die Feuerwehr Chieming sperrte die Staatsstraße für über eine Stunde komplett und leitete den Verkehr um. Die Polizei Traunstein nahm den Unfall auf.

FDLnews/AKI