weather-image

Reges Treiben bei der Vachendorfer Dorfweihnacht

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Reges Treiben und vorweihnachtliche Stimmung herrschten bei der Vachendorfer Dorfweihnacht. An den Buden konnten sich die Besucher mit Basteleien und Losen eindecken. Ebenso war für das leibliche Wohl gesorgt.

Vachendorf – Ein reges Christkindlmarkttreiben und vorweihnachtliche Stimmung herrschten wieder bei der Vachendorfer Dorfweihnacht am Samstag im Hof der Grundschule. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Sportverein, der Katholischen Integrations-Kindertagesstätte Mariä Himmelfahrt und der Grundschule.


Eröffnet wurde die Dorfweihnacht lautstark mit Pulver und Rauch durch die Fuschbachtaler Böllerschützen. Die Begrüßung der vielen Besucher übernahmen Bürgermeister Rainer Schroll und der Vorsitzende des Sportvereins, Hubert Gutsjahr. Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung von der Bläserklasse und vom Jugendblasorchester.

Anzeige

Im Eingangsbereich der Schule verkaufte der Elternbeirat der Grundschule Lose und Bastelarbeiten sowie Mandeln und Folienkartoffeln. In den Hütten bot der Elternbeirat der Kindertagesstätte Kaffee und Kuchen, aber auch Basteleien an. Für den Verkauf von Bosna und Glühwein war die Fußballabteilung des SV Vachendorf zuständig. Bei den Cheerleadern konnten sich die Besucher mit Punsch aufwärmen. Dazu gab's noch frischgebackene Waffeln.

In der Turnhalle der Grundschule boten die Schüler ein buntes Programm, durch das die Schülerinnen Maria und Antonia führten. Nach der Eröffnung durch Trommler und Bläser sang die erste Klasse das bekannte Lied von Rolf Zuckowski »In der Weihnachtsbäckerei«. Das lustige Theaterstück »Australische Weihnacht« führte die dritte Klasse auf. Den »Adventsjodler« trug die zweite Klasse vor.

Ihre bereits in der Schule erworbenen Englischkenntnisse bewiesen die Schüler der vierten Klasse mit dem Weihnachtslied »Jingle Bells«.

Mit dem gemeinsam vorgetragenen Lied »Es wird scho glei dumpa« endeten die Aufführungen und alle, Aufführende wie Zuhörende, konnten sich wieder dem Christkindlmarktgeschehen zuwenden. Bjr