weather-image
17°

Raubüberfall in Traunreut noch ungeklärt

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Trotz der schlechten Bildqualität hofft die Polizei, dass jemand den Unbekannten erkennt oder zumindest einen entscheidenden Hinweis geben kann.
Bildtext einblenden

Traunreut. Die Ermittlungen Zusammenhang mit dem Raubüberfall auf ein Traunreuter Spielcenter am Freitag, 11. Oktober (wir berichteten) führten bislang noch nicht zum Erfolg. Deshalb veröffentlichte die Kriminalpolizei Traunstein am Freitag Bilder des noch unbekannten Tatverdächtigen, die von der Überwachungskamera der Spielhalle aufgenommen worden waren. Trotz der schlechten Bildqualität erhoffen sich die Ermittler neue Hinweise.


Wie berichtet, lauerte der bislang Unbekannte an jenem Freitag gegen 3.30 Uhr der 47-jährigen Servicekraft auf, als diese die Außentüre der Spielothek in der Trostberger Straße versperren wollte. Er bedrohte die Angestellte mit einem Messer und forderte Bargeld. Nachdem die Frau einen vierstelligen Geldbetrag an den Mann ausgehändigt hatte, flüchtete dieser zu Fuß in Richtung Innenstadt. Die unverzügliche Großfahndung der Polizei verlief negativ.

Anzeige

Die Kriminalpolizei Traunstein hat in diesem Fall die Ermittlungen übernommen. Sie hofft nach wie vor auf Hinweise aus der Bevölkerung. Möglicherweise erkennt jemand den Mann anhand der Fotos. Der Räuber ist etwa 30 bis 40 Jahre alt und circa 170 Zentimeter groß. Er hat einen einen ausländischen Akzent. Zur Tatzeit war er maskiert, außerdem trug er eine helle Kapuzenjacke und eine helle Jeans.

Darüber interessiert die Kriminalpolizei, ob jemand im Umfeld der Spielhalle etwas beobachtet hat, das im Zusammenhang mit dem Überfall stehen könnte. Möglicherweise ist jemandem auf der Trostberger Straße – zwischen Tittmoninger und Waginger Straße – Fahrzeug oder ein Mann aufgefallen, auf den die vorstehende Personenbeschreibung zutreffen könnte. Hinweise nimmt die Kripo Traunstein unter der Telefonnummer 0861/98730 entgegen.