weather-image

Rathaussturm: In Traunstein regieren wieder die Narren

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden

Die Narren der Veitsgroma-Zunft haben am gestrigen Unsinnigen Donnerstag das Traunsteiner Rathaus gestürmt. Oberbürgermeister Christian Kegel (rechtes Foto rechts), zweiter Bürgermeister Hans Zillner und mehrere Stadträte waren den Narren zwar noch tapfer entgegengetreten, hatten aber nicht verhindern können, dass sie die Kartonwand durchbrachen und ins Rathaus einmarschierten – mit Fanfarenzug (linkes Foto), Garde und Kindergarde sowie den Powerfrauen. »Ich hatte sogar den Dreschschlegel dabei, den brauch' ich sonst nur politisch«, meinte Kegel dann, als er Veitsgroma-Präsidentin Josefine Berny (rechtes Foto links) für den Rest der närrischen Zeit den Rathausschlüssel übergab. »Ob ihr den Schlüssel am Aschermittwoch wieder zurückkriegt's, da müssen wir schauen. Vielleicht können wir das Regieren ja besser«, meinte Berny herausfordernd. Im Gegenzug gab's für den Oberbürgermeister die Stadtkasse. »Das sind Schillinge, oder?«, meinte Kegel beim Blick in die rote Schatulle enttäuscht. Immerhin gab's danach Erfreulicheres: Die einzelnen Gruppen der Veitsgroma Zunft traten nacheinander auf und unterhielten mit ihrer Musik und ihren Tänzen nicht nur den Oberbürgermeister und die Stadträte, sondern auch viele maskierte Stadtmitarbeiter und Traunsteiner Bürger, die sich das Spektakel nicht entgehen ließen. (Foto: Schwaiger-Pöllner)


 
Anzeige
Bildtext einblenden
Italian Trulli