weather-image
26°

Rainer Klapfenberger ist neuer Ehrenvorstand

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Rainer Klapfenberger (Mitte) ist neuer Ehrenvorsitzender der Feuerwehr Eisenärzt. Es gratulierten Vorstand Thomas Oberpriller (rechts) und sein neuer Stellvertreter Alexander Klammer.

Siegsdorf – Große Ehrung bei der Freiwilligen Feuerwehr Eisenärzt. Vorsitzender Thomas Oberpriller ernannte bei der Jahreshauptversammlung unter tosendem Applaus seinen Vorgänger und langjährigen Stellvertreter Rainer Klapfenberger zum Ehrenvorsitzenden. Bereits 47 Jahre stellt sich Rainer Klapfenberger als aktiver Wehrmann in den Dienst der Gesellschaft und ist seit mehr als 32 Jahren in seinen Funktionen als Schriftführer, sowie erster und zweiter Vorsitzender ein elementarer und unersetzbarer Bestandteil der Vereinsführung.


Alexander Klammer ist neuer zweiter Vorsitzender

Vorsitzender Thomas Oberpriller wurde bei den Neuwahlen einstimmig im Amt bestätigt, neuer zweiter Vorstand ist der bisherige Schriftführer Alexander Klammer. Als neuen Schriftführer wählten die Mitglieder Stefan Ramstötter. Kassier bleibt Gerald Kroschinski, neuer zweiter Kassier ist David Mitterherzog und als Fähnrich dient weiterhin Dominik Stadler. Als zweiten Beisitzer wählten die Mitglieder den neuen Ehrenvorstand Rainer Klapfenberger in die Führungsmannschaft, Kassenprüfer bleiben Hans Guggelberger und Walter Schürf. In geheimer Wahl wurden zuvor die beiden Kommandanten Klaus Pertl und Alfred Überegger jun. mit großer Mehrheit wiedergewählt.

Anzeige

Vorsitzender Oberpriller freute sich über den reibungslosen Wechsel in den verantwortlichen Positionen und dankte dem ausgeschiedenen Beisitzer Stefan Auburger mit einem Geschenk für seine jahrelange Arbeit. Ein besonderes Lob galt Wolfgang Breitenfellner, der seit mehr als zwei Jahrzehnten als Kassier und Stellvertreter für die finanzielle Basis des Vereins verantwortlich zeichnete. Unter großem Applaus zeichneten ihn die beiden Vorsitzenden mit der goldenen Ehrennadel der Feuerwehr Eisenärzt aus.

Siegsdorfs Bürgermeister Thomas Kamm hob die große Bedeutung der ehrenamtlichen Hilfe der Feuerwehren hervor. »Danke, dass ihr immer zur Stelle seid und auf Grund fleißiger Übungsarbeit und guter Ausrüstung kompetente Hilfe leisten könnt.« Kamm stellte den dritten Bürgermeister Martin Maier als den künftigen Feuerwehrreferenten der Gemeinde vor.

Weihe des neuen Fahrzeugs war ein Höhepunkt

Mit einem unterhaltsamen Jahresrückblick auf ein »intensives Jahr« mit zwei Feuerwehrfesten, vielen runden Geburtstagen, einem bestens besuchten Gartenfest, einem Vereinsausflug an den Tegernsee, aber auch vielen Stunden Vorbereitung und Übung mit dem neuen Löschfahrzeug, gaben Thomas Oberpriller und Schriftführer Alexander Klammer Einblick in die vielfältigen Aufgaben der Vereinsführung. Prägendes Ereignis war die Weihe des neuen Fahrzeugs LF20 im vergangenen Herbst. Dank des hervorragend besuchten Gartenfests fiel auch der Kassenbericht von Gerald Kroschinski sehr positiv aus.

Von einer bestens funktionierenden Mannschaft mit derzeit 53 aktiven Einsatzkräften berichtete Kommandant Klaus Pertl. Die 55 Alarmierungen, davon 45 technische Hilfeleitungen, erforderten 1255 Einsatzstunden. Einige Einsätze, wie etwa Verkehrsunfälle mit Todesfolge oder eine Personenbergung aus der Traun, seien psychisch sehr belastend gewesen, berichtete Pertl. Er lobte seine Mannschaft für den guten Zusammenhalt und die über 2100 Übungsstunden bei den 56 Übungen sowie die große Bereitschaft zu Lehrgängen und Fortbildungen.

Den guten Zusammenhalt bestätigte auch Jugendwart Robert Hatzenbühler, der aus seiner engagierten Truppe wieder drei fertig ausgebildete Feuerwehrmänner an die aktive Mannschaft übergab. Mit acht Anwärtern wird er auch heuer wieder für eine solide Grundausbildung sorgen und die jungen Wehrmänner bei allen Veranstaltungen in die Vereinsarbeit integrieren.

Weitere Ehrungen und Ernennungen

Kommandant Klaus Pertl ernannte in der Sitzung außerdem seinen Stellvertreter Alfred Überegger jun. zum Oberlöschmeister und Herbert Dangl zum Hauptlöschmeister. Markus Klapfenberger und Veit Hollrieder wurden zu Oberfeuerwehrmännern, Josef Döpper, Korbinian Pertl und Josef Buchner zu Feuerwehrmännern ernannt.

Kreisbrandinspektor Georg König und Kreisbrandmeister Stephan Hellmuth gaben Einblicke in die Arbeit der Inspektion und freuten sich über die gute Arbeit der Wehr. Abschließend überreichten sie Benjamin Beilhack die Urkunde und das Ehrenkreuz des Innenministeriums für 25-jährige aktive Dienstzeit. Darüber hinaus wurden Andreas Sossau und Willi Birnbacher für 30 Jahre und Hubert Hasselberger jun. für 20 Jahre aktiven Dienst geehrt. FK