weather-image

Radfahrer flüchtete

0.0
0.0

Grassau – Zu Fuß und im Laufschritt flüchtete ein Radfahrer, nachdem er in Grassau mit einem Auto zusammengestoßen ist. Die Polizei sucht den Mann nun.


Bei stürmischem Regenwetter hatte ein 57-jähriger Autofahrer aus Schleching am Mittwoch gegen 19.20 Uhr von der Aichstraße rechts in die Bahnhofstraße einbiegen wollen. Plötzlich krachte ein Radfahrer, der ohne Licht auf dem Gehweg unterwegs war, von rechts in den Wagen. Der Zweiradfahrer überschlug sich, flog auf die Windschutzscheibe und kam auf der anderen Fahrzeugseite zum Liegen.

Anzeige

Wie durch ein Wunder schien der Radfahrer den Zusammenstoß weitgehend unverletzt überstanden zu haben – mehr noch, er stand auf und lief sofort im Laufschritt davon in Richtung Staudach. Sein total beschädigtes Fahrrad ließ der Mann an der Unfallstelle zurück. Der Autofahrer verfolgte den Mann noch, verlor ihn aber in der Dunkelheit aus den Augen.

Der Autofahrer und seine Beifahrerin blieben unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 1500 Euro, das Fahrrad der Marke Puch ist Totalschaden.

Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich bei dem Radfahrer um einen etwa 20 Jahre alten Mann, der nur gebrochen Deutsch spricht und eventuell aus Osteuropa stammt. Er war sehr schlank, etwa 1,75 Meter groß, hatte dunkle, kurze Haare und einen Dreitagebart. Er trug eine blaue Regenjacke und Jeans.

Die Polizei Grassau nimmt Hinweise unter Telefon 08641/9541 entgegen. fb