weather-image
25°

Prominente Gäste auf dem Gnadenhof

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Für eine Autogrammstunde kamen Skisprung-Legende Sven Hannawald (im Bild) und Schauspielerin Jule Ronstedt auf den Ostermarkt des Gnadenhofs Chiemgau in Sondermoning.

Nußdorf. Prominenten Besuch bekam der Gnadenhof Chiemgau in Sondermoning: Skisprung-Legende Sven Hannawald und Schauspielerin Jule Ronstedt gaben beim Ostermarkt eine Autogrammstunde.


Hannawald freute sich, dass es Menschen gibt, die sich um alte Tiere kümmern. Er selbst habe in seiner Kindheit einen Hasen und später einen Schäferhund besessen. Heute geht er in seiner Freizeit immer noch gerne in Zoos. Beim Ostermarkt ging es in den Gesprächen mit den Besuchern vor allem um seine Skisprung-Karriere und seinen Sieg bei der Vierschanzen-Tournee 2001/2002.

Anzeige

»Ich bin in Herrsching am Ammersee aufgewachsen und hatte in jungen Jahren viel mit Tieren zu tun«, erzählte Schauspielern Jule Ronstedt. Ihre Tochter Helene besitzt ein Pflegepferd und mag Tiere ebenfalls sehr gern. Ihren Besuch in Sondermoning nannte sie ein willkommenes Ausflugsziel.

Besonders würdigte Ronstedt das Engagement der Gnadenhofbesitzerin Sophie Putz und des Ehepaars Madeleine und Berndt Sya, die die Schauspielerin mit der Bitte angeschrieben hatten, nach Sondermoning zur Autogrammstunde zu kommen.

Für den guten Zweck wurden auch Bücher des heimischen Krimiautors Andreas Förg verkauft – der Erlös kam ebenfalls dem Gnadenhof zugute.

Die Mitglieder des Gnadenhofs Chiemgau betonten vor allem die Wichtigkeit von Spenden, um den Tieren eine angemessene Versorgung zu bieten. Spenden können auf das Konto 752 083 2 bei der Volksbank Raiffeisenbank Südost (BLZ 710 900 00) eingezahlt werden. Weitere Auskünfte werden unter Telefon 08669 / 78 258 erteilt. OH