weather-image

Preis für Josef Hundseder

5.0
5.0
Bildtext einblenden
In München wurde Josef Hundseder der Dualissimo-Preis überreicht.

Bereits zum vierten Mal zeichneten die Initiative »Hochschule dual«, die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) und die bayerischen Metallarbeitgeberverbände die besten dualen Absolventen der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften mit dem Preis Dualissimo aus. Unter den fünf Preisträgern ist auch Josef Hundseder aus Palling.


Bei der Preisverleihung in Augsburg übergaben Staatssekretär Georg Eisenreich und Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw, den auf jeweils 3000 Euro dotierten Preis an die fünf Gewinner. Eine Jury aus Wissenschafts- und Wirtschaftsvertretern honorierte die Studenten für ihre herausragenden Leistungen. Neben sehr guten Noten im Hochschulstudium und außergewöhnlichem Einsatz in der betrieblichen Praxis sind für die Auszeichnung Dualissimo auch soziales Engagement und internationale Erfahrungen von Bedeutung.

Anzeige

Josef Hundseder aus Palling absolvierte nach seinem Bachelorstudium der Elektro- und Informationstechnik von 2012 bis 2013 seinen Master im Studiengang »Electrical Engineering and Information Technology« mit sehr guten Leistungen an der Hochschule Rosenheim. Die Praxisphasen während des Studiums verbrachte er bei der Firma Heidenhain in Traunreut. Außerdem machte er ein Auslandssemester in der Schweiz.

Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle sagte im Vorfeld der Veranstaltung: »Das duale Studium beschert den jungen Leuten wie auch den Unternehmen eine Win-win-Situation. Die Unternehmen sind maßgeblich an der Heranbildung ihrer künftigen Führungskräfte mit beteiligt, den Studierenden eröffnen sich Karrierechancen – zugleich werden Brücken zwischen Hochschulen und Unternehmen geschlagen.«

Staatssekretär Georg Eisenreich hob die Leistungen des dualen Studiums in Bayern hervor: »Unser duales System ermöglicht jungen Menschen den Weg in eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Es ist weltweit ein Exportschlager. Ich gratuliere den Preisträgern zu den herausragenden Leistungen, die sie im dualen Studium gezeigt haben.« fb