weather-image
30°

Polizeibeamter suspendiert

1.5
1.5

Bad Endorf – Ein hochrangiger Polizeibeamter ist nach einem Auftritt vor rechtspopulistischen »Reichsdeutschen« vorläufig vom Dienst suspendiert worden. Das Bereitschaftspolizeipräsidium habe ein Disziplinarverfahren eingeleitet, bestätigten Sprecher des bayerischen Innenministeriums sowie der Bereitschaftpolizei am Montag einen Bericht der Münchner »Abendzeitung«.


Hauptanlass sei ein Auftritt vor den »Reichsdeutschen« vor etwa einer Woche. »Wir haben Zweifel an seiner Verfassungstreue.« Die »Reichsdeutschen« zweifeln die Bundesrepublik als Staat an. Laut Medienberichten sprach der Beamte am Dienstag vor 80 Anhängern der »Heimatgemeinde Chiemgau«. »Ihr wisst doch selber, wie die BRD funktioniert. Muss ich dazu noch was sagen?«, wird er zitiert. Bereits in einem Interview im August hatte er gesagt, das Deutsche Reich habe in den Grenzen von 1937 Bestand. Es sei höchstrichterlich festgestellt worden, dass die Weimarer Verfassung nicht außer Kraft sei.

Anzeige

Der Beamte war als Seminarleiter im Fortbildungsinstitut der bayerischen Polizei in Ainring tätig. Er sei seit Ende vergangener Woche suspendiert, hieß es. Das Ministerium warte die Prüfung der Bereitschaftspolizei ab. »Bislang ist noch kein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet.« Sollten sich entsprechende Anhaltspunkte ergeben, werde die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.