weather-image
12°

Podestplatz durch Karolin Horchler

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Sie zeigte sich auch am Schießstand wieder stark: Stützpunkt-Athletin Karolin Horchler, die im Einzellauf des IBU-Cups Zweite wurde. (Foto: dpa)

Ein Podestplatz von Karolin Horchler (WSV Clausthal-Zellerfeld) sowie der 6. Platz von Roman Rees (SV Schauinsland/beide Stützpunkt Ruhpolding) waren die besten Leistungen aus deutscher Sicht zum Auftakt des IBU-Cups in Obertilliach (Österreich). Dabei standen die Einzelläufe auf dem Programm.


Den Sieg bei den Männern holte sich der fehlerfrei schießende Norweger Vetle Sjaastad Christiansen (48:39,0). Direkt dahinter zeigte auf der 20-km-Strecke der 34-jährige ehemalige DSV-Weltcupläufer Michael Rösch – schon seit längerer Zeit für Belgien startend – sein Können: Er wurde mit 1:07,1 Minuten Rückstand Zweiter. Ihm war ein Schießfehler unterlaufen, daher hatte er eine Minute Zeitaufschlag bekommen. Es war Röschs erster Podestplatz nach seinem Wechsel ins belgische Team.

Anzeige

Rees hatte für zwei Schießfehler zwei Minuten kassiert – und war bei nur 1:44,8 Minuten Rückstand auf den Sieger damit sogar etwas schneller in der Loipe als Christiansen.

Rang 18 ging an Florian Graf (WSV Eppenschlag/+ 3:15,6/3), Platz 23 an Niklas Homberg (SK Berchtesgaden/+ 3:46,3/3) sowie Platz 35 an Michael Willeitner (SK Berchtesgaden/alle Stützpunkt). Willeitner hatte fünf Strafminuten kassiert, war bei 4:58,7 Minuten Rückstand also auf der Strecke ebenfalls minimal schneller als der Sieger. Läuferisch schon ähnlich stark präsentierte sich im Feld der 111 Gewerteten David Zobel (SC Partenkirchen/+ 5:02,8/5), der auf Rang 37 landete. Nach acht Strafminuten landete Lucas Fratzscher (WSV Oberhof/+ 8:56,0) auf dem 81. Platz.

100 Frauen waren auf der 15-km-Strecke unterwegs. Den Sieg holte sich die fehlerfrei schießende Polin Monika Hojnisz. Die 26-Jährige, sonst meist im Weltcup eingesetzt, kam nach 43:04,5 Minuten ins Ziel. Zweite wurde Karolin Horchler (+ 1:14,2/1). Nur bei der ersten der vier Schießeinlagen verbuchte sie einen Fehler, danach behielt sie am Schießstand die Nerven und zeigte sich auch läuferisch in guter Verfassung. Dritte wurde Elisa Gasparin (Schweiz/+ 1:38,0/1).

Stark präsentierte sich auch die 21-jährige Christin Maier (SC Urach)/+ 2:18,1/0), die mit fehlerfreiem Schießen die Grundlage für ihren hervorragenden 6. Platz legte. Rang 15 erkämpfte Stützpunkt-Athletin Anna Weidel (WSV Kiefersfelden/+ 3:12,0/1). Die weiteren deutschen Platzierungen: 22. Luise Kummer (SVE Frankenhain/+ 4:36,5/3); 28. Nadine Horchler (SC Willingen/+ 5:35,7/4); 36. Marie Heinrich (Großbreitenbacher SV/+ 6:21,7/4).

Am morgigen Samstag (10 Uhr Männer, 13 Uhr Frauen) stehen dann die Sprints auf dem Programm. Am Sonntag folgen die Single-Mixed- (Beginn 10 Uhr) und die Mixed-Staffel (12.30 Uhr). who

Mehr aus der Stadt Traunstein
Einstellungen