weather-image
Auf einem Teil des Karl-Theodor-Parkplatzes wurden Bodenuntersuchungen durchgeführt

Planungen für Tiefgarage werden vorangetrieben

Traunstein – Um auf dem Karl-Theodor-Parkplatz in den nächsten Jahren vielleicht eine Tiefgarage bauen zu können, wurden dort gestern Bodenuntersuchungen durchgeführt.

Mit einem sogenannten Georadargerät war die Mitarbeiterin einer Spezialfirma auf dem Karl-Theodor-Parkplatz unterwegs. Mit dem Gerät können Objekte im Untergrund geortet werden. (Foto: Artes)

Die Mitarbeiterin einer Spezialfirma war mit einem sogenannten Georadargerät auf dem für den Verkehr zum Teil gesperrten Parkplatz unterwegs, das mit Hilfe elektromagnetischer Wellen Objekte im Untergrund orten kann. Ziel ist es, die Fundamente des ehemaligen Karl-Theodor-Sudhauses zu finden, das ein Bodendenkmal ist.

Anzeige

Diese Voruntersuchungen sind wichtig für die weiteren Planungen der Stadt Traunstein, vor allem was eine Tiefgarage auf dem Karl-Theodor-Platz angeht. Die Idee dafür existiert nämlich bereits seit mehr als 20 Jahren, mit dem Zuschlag für die Ausrichtung der Landesgartenschau 2022 haben sich die Pläne aber nun konkretisiert. Angedacht ist, die Parkplätze am Karl-Theodor-Platz unter die Erde zu legen, sodass der Platz selbst als Grünfläche gestaltet werden kann und für die Landesgartenschau genutzt wird. jar