weather-image
29°

Pianisten waren deutlich in der Überzahl

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Moritz Liebl und Vincent Marohl spielten vierhändig die »Greensleeves«-Melodie am Klavier.

Waging am See. Gleich ein ganzes Dutzend von Musikschülern trug beim Vorspielabend im Waginger Pfarrheim seine Künste auf dem Klavier vor. Damit waren die jungen Pianisten deutlich in der Mehrheit. Abgerundet wurde das Musikprogramm von einigen Schlagzeugern und je einem Akkordeonspieler und E-Gitarristen.


Die jüngsten Klaviersolistinnen begannen den Vorspielabend: Felicia Meckl, Kristina Würnstl und Aileen Huber absolvierten dabei mutig ihre ersten – durchaus geglückten – Konzerterfahrungen. Dann kamen zur Abwechslung Johannes Graml mit einer Einladung zum Tanz, auf dem Akkordeon gespielt, und Maximilian Schmid, der auf seinem Schlagzeug zeigte, was er schon gelernt hat.

Anzeige

Es folgten weitere Stücke auf dem Piano. Unter anderem trugen dabei Moritz Liebl und Vincent Marohl die einschmeichelnde Melodie von den »Greensleeves« vor. Auch stand eine regelrechte Familienproduktion auf dem Programm: Julian Rohner (Klavier), sein Bruder Jonathan (Gitarre) und Cousine Chiara Reichert (Gesang) präsentierten gemeinsam in leisen, aber emotionalen Tönen »Someone like you« von Adele.

Die E-Gitarre brachte Niclas Steinmaßl in die Reihe der präsentierten Instrumente ein. Das Vorspiel endete, wie es begonnen hatte: mit drei Klaviervorträgen von Sebastian Huber, Antonia Germayer und Sophia Huber, die eines gemeinsam hatten: romantische, gefühlvolle Weisen. he