weather-image
30°

Pferd bei Unfall getötet

0.0
0.0

Seeon-Seebruck. Tödlich verletzt wurde ein arabischer Vollbluthengst am späten Samstagvormittag bei einem Unfall bei Truchtlaching.


Die Besitzerin, eine 45-Jährige aus Mittelfranken, war mit ihrem sieben Jahre alten Pferd gegen 11 Uhr im Bereich Ebering beim Ausreiten, als das Tier einen Stacheldrahtzaun streifte. Dabei erschrak das Tier so sehr, dass es die Reiterin abwarf und alleine auf die nahe liegende Kreisstraße lief.

Anzeige

In diesem Moment fuhr ein 64-Jähriger aus dem Landkreis Rosenheim von Tabing in Richtung Truchtlaching und hatte keine Chance dem Pferd auszuweichen.

Das 5000-Euro-teure Pferd rammte den Mercedes-Van an der Beifahrerseite und erlag am Unfallort seinen Verletzungen. Der 64-Jährige blieb, ebenso wie die zuvor abgeworfene Reiterin, unverletzt.

Während der Unfallaufnahme war die Kreisstraße für 45 Minuten nur einseitig befahrbar. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 20 000 Euro.