weather-image
30°

Pfarrgemeinderat weiterhin mit Doppelspitze

0.0
0.0

Ruhpolding. Auch in den kommenden vier Jahren werden Gisela Hunklinger und Manfred Hartl gemeinsam an der Spitze des Ruhpoldinger Pfarrgemeinderates stehen. Das entschieden die Mitglieder des Gremiums bei der konstituierenden Sitzung. Außerdem wurden die Sachbereiche neu besetzt.


Bereits bei der ersten Zusammenkunft der gewählten acht Pfarrgemeinderäte setzte man sich zur Aufgabe, drei weitere Mitglieder zu finden. So wurden Renate Rolshausen aus dem Kleinkindergottesdienstteam, der Leiter des Josefshauses, Stefan Lehmann, sowie Anton Kecht für die Firmvorbereitungsleiter in das Gremium nach berufen. »Ab heute geht die Arbeit richtig los«, sagte Pfarrer Otto Stangl. Er appellierte zunächst dafür, weiter an der bewährten doppelten Führungsspitze aus einer Frau und einem Mann festzuhalten. Dem stimmte das Gremium zu.

Anzeige

Pastoralreferent Georg Gruber und die Pfarrgemeinderatsmitglieder folgten den Vorschlägen und wählten Gisela Hunklinger und Manfred Hartl erneut in diese Ämter. Schriftführer bleibt Helmut Müller jun. Im Dekanatsrat wird die Pfarrgemeinde St. Georg durch den Vorsitzenden Manfred Hartl und durch Anton Kecht vertreten sein. Ihm sei es ein Herzensanliegen, möglichst alle Sachbereiche abzudecken, sagte Gruber. In den Arbeitskreis »Kinder, Jugend und Familie« wurden Renate Rolshausen, Angelika Hallweger, Veronika Hallweger, Georg Gruber, Engelbert Grafetstetter und Helmut Müller jun. sowie in den Arbeitskreis »Caritas, Soziales und Senioren« Gisela Hunklinger, Antonie Feichtenschlager, Lisa Koch und Angelika Hallweger berufen. Als Koordinatoren für das Sachgebiet »Feste« haben sich erneut Gisela Hunklinger und Manfred Hartl bereit erklärt.

Neu zu besetzen war aufgrund der veränderten Situation der Sachbereich »Asyl«, um den sich Georg Gruber und Renate Rolshausen annehmen wollen. Für die Erwachsenenbildung, zugleich Delegierte beim Kreisbildungswerk, sind Manfred Hartl und Stefan Lehmann zuständig, die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt weiterhin Gisela Hunklinger. Als Mitarbeiter für die Bereiche »Liturgie und Gottesdienste« stehen ebenfalls Manfred Hartl und Stefan Lehmann bereit, die von Kirchenmusiker Richard Krekel unterstützt werden.

Anschließend wurden die ersten Termine angesprochen. So soll am 5. April die Klausurtagung des neuen Laiengremiums sein, am Tag darauf werden im Rahmen des Familiengottesdienstes die Vorstellung, sowie die Verabschiedung der ausscheidenden Mitglieder des Pfarrgemeinderates sein. Zum Schluss gab Pfarrer Stangl noch eine Personalentscheidung der Kirchenverwaltung bekannt. Als Nachfolger für den in Ruhestand gehenden Mesner Engelbert Birnbacher wird Stefan Lehmann zum Jahresende in dieses Amt eingeführt.