weather-image
25°

Pettinger Burschen sind unter neuer Führung

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die neue Vorstandschaft der Pettinger Burschen (von links) Josef Gröbner, Alfred Oberlindober jun., Christoph Mayer, Sebastian Haunerdinger, Michael Weibhauser, Michael Haunerdinger, Andreas Butzhammer, Thomas Kittl und Florian Schiller. (Foto: Butzhammer)

Petting – Unter der Leitung des bisherigen Vorsitzenden des Burschen- und Arbeitervereins Petting, Josef Gröbner, hat sich der Verein in der Gemeinde sehr gut etabliert. Bei der Hauptversammlung in der Brauerei Schönram haben Gröbner und der zweite Vorsitzende Bernhard Haunerdinger sich für die Neuwahlen aus persönlichen Gründen aber nicht mehr zur Verfügung gestellt.


Schriftführer Andreas Butzhammer gab einen Rückblick auf das Jahr 2016. Die Pettinger Burschen haben am Festabend zum 120-jährigen Bestehen der KSK Petting teilgenommen. Ende April sei eine Winterlinde, die als Baum des Jahres erklärt worden war, als »Burschenbaum« in Kühnhausen gepflanzt worden. Beim Brauereifest in Schönram wurde eine Spendenaktion durchgeführt. Das Bierdeckel-Zielwerfen habe sich als sehr beliebt erwiesen beim Publikum. Ebenfalls im Mai hatten sich die Pettinger Burschen am 115-jährigen Bestehen des Burschenvereins Laufen beteiligt. Im August feierten die Pettinger beim Gaufest in Höslwang mit. Das Müllsammeln im Oktober, bei dem 90 Kilogramm zusammenkamen, möchte Vorsitzender Gröbner gern als alljährliche Aktion der Heimatpflege etabliert wissen, so Butzhammer. Als letzten Punkt in seiner Rückschau erwähnte er den zweitägigen Ausflug der Vorstandschaft nach Bayreuth.

Anzeige

Butzhammer gab auch einen Ausblick auf anstehende Termine. Dabei erwähnte er die für den 28. Mai geplante Teilnahme am Burschenfest in Kienberg und dem Gauburschenfest in Obing am 6. August. Am 14. Oktober soll wieder in der Gemeinde Müll gesammelt werden. Die Gauversammlung der Burschenvereine am 27. Oktober stehe ebenfalls im Kalender der Pettinger Burschen. Zudem sei ein Vereinsausflug geplant, voraussichtlich im September oder Oktober. Geplant seien auch zwei Burschenstammtische.

Vor den Neuwahlen bedankte sich Josef Gröbner für die gute Zusammenarbeit und Hilfe, die er immer erhalten habe. Er stehe dem Verein auch weiterhin zur Verfügung, es sei ihm aber wichtig, dass wieder neuer, vor allem junger Schwung in die Vorstandschaft käme.

Die Neuwahlen unter der Leitung von Bürgermeister Karl Lanzinger verliefen schnell. Zum neuen Vorsitzenden wurde Sebastian Haunerdinger gewählt. Sein Stellvertreter ist Matthias Haunerdinger und als dritter Vorsitzender wurde Christoph Mayer bestimmt. Kassier ist zukünftig Florian Schiller. Schriftführer bleibt Andreas Butzhammer. Beisitzer sind jetzt Josef Gröbner, Thomas Kittl, Michael Weibhauser und Alfred Oberlindober. Fähnrich und seine Begleiter werden Josef Heigermoser, Michael Kraller und Michael Haunerdinger. Als Kassenprüfer werden Sebastian Rieß und Thomas Kraller tätig.

Im Punkt »Wünsche und Anträge« schlug Gröbner vor, bei der im vergangenen Jahr gepflanzten Winterlinde am 29.  April, genau ein Jahr nach der Pflanzung, auf seine Kosten ein Schild zu setzen und noch einen gemütlichen Abend zu verbringen. Gröbner schlug auch vor, beim Gauburschenfest im kommenden Jahr zusammen mit der Musikkapelle Ringham-Petting aufzumarschieren. Michael Kraller bat um mehr Beteiligung der Mitglieder bei Burschenfesten. al