weather-image

Peter Stocker bleibt an der Spitze

0.0
0.0

Peter Stocker bleibt auch in den nächsten Jahren Kreisvorsitzender beim Kreisverband des Hotel- und Gaststättenverbands. Bei der gut besuchten Kreisversammlung im Hotel Wittelsbach in Ruhpolding bestätigten die rund 80 anwesenden Wirte Stocker vom Seehotel Wassermann in Seebruck in seinem Amt.


Neu in die Vorstandschaft gewählt wurde als Schriftführer Michael Hörterer vom Hammerwirt in Hammer; er löst damit Georg Gruber vom Gasthof Alpenblick in Weibhausen ab. Ansonsten bleibt die Vorstandschaft mit zweitem Vorsitzenden Josef Moritz vom Wessnerhof in Pettendorf, mit drittem Vorsitzenden Dirk Haase vom Hotel Adersberg in Rottau und mit Kassier Josef Trummer vom Hinterwirt in Übersee unverändert.

Anzeige

Stocker forderte bei der Versammlung eine schnellstmögliche Fusion der beiden Tourismusverbände Chiemgau und Chiemsee-Alpenland. Er betonte, dass effizientes Arbeiten nur dann möglich sei, wenn nicht mehr jeder Ort seinen eigenen Vermarktungsweg gehen würde. Außerdem sprach der Vorsitzende noch die wichtigen Themen »Hygiene«, »Hygieneampel« und »Internetpranger« an. Im Internetpranger sind laut Peter Stocker bislang aber keine Betriebe aus dem Landkreis Traunstein zu finden.

Mitgliederzahl stieg im vergangenen Jahr

Erfreulich nannte der Vorsitzende die steigende Mitgliederzahl bei der Kreisstelle des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands auf inzwischen exakt 184 Mitglieder. Abschließend informierte Peter Stocker, dass durch die Mehrwertsteuersenkung in den vergangenen Jahren erstaunlich viel investiert worden sei. Aus den Wertschöpfungszahlen würde man sehen, dass der Tourismus dem Landkreis Traunstein 450 Millionen Euro brutto bringt, welche sich auf das Gastgewerbe mit 266 Millionen Euro, auf den Einzelhandel mit 109 Millionen Euro und auf Dienstleistungen mit 73 Millionen Euro verteilen.

Der Direktor der Berufsschule I in Traunstein, Willi Barke, wies bei der Versammlung auf die stark zurückgehenden Schülerzahlen in den vergangenen vier Jahren hin; bei den Restaurantfachleuten waren es 27 Prozent, bei den Köchen 25 Prozent und bei den Hotelfachfrauen 18 Prozent. Diese alarmierenden Zahlen wiesen einmal mehr darauf hin, so Barke, dass sich die Bedingungen verbessern müssten, ansonsten gingen noch mehr Fachkräfte verloren.

Ehrung treuer Mitglieder

Für 20-jährige Mitgliedschaft wurde Wolfgang Stamm vom Kultur- und Bildungszentrum im Kloster Seeon ausgezeichnet. Weitere Ehrungen für zwei Jahrzehnte Betriebsmitgliedschaft gab es für den Gasthof Rührgartner in Traunstein, für das Weißbräu-Stüberl in Obing und für das Wochinger Brauhaus in Traunstein. Für gar 40 Jahre wurde der Gasthof Kufner in Obing geehrt. hö