weather-image

PETA setzt 1000 Euro Belohnung aus

1.0
1.0

Waging am See – Im Fall des ertränkten belgischen Schäferhunds (wir berichteten) setzt nun auch die Tierschutzorganisation PETA eine Belohnung zur Aufklärung der Tat aus.


Wie die Organisation gestern meldete, setzt sie eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise aus, die zur Überführung des Täters führen. Zeugen können sich wenden an die Polizeiinspektion Laufen unter Telefon 08682/89 88-0 oder direkt an PETA unter 01520/73 73 341

Anzeige

»Bitte helfen Sie mit, diese brutale Tat aufzuklären«, so Judith Pein im Namen von PETA. »Tierquälerei ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat und kann mit einer Geldstrafe oder einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren geahndet werden.« fb

Mehr aus der Stadt Traunstein