weather-image

Paul Sieber holte sich den Sieg

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Stolze Sieger: In der Herrenwertung konnten Turnierleiter Andreas Maier (links) und Vorsitzender der Ruhpoldinger Bulldog- und Oldtimerfreunde Albin Wieser (rechts) den drei Besten Michael Plenk (von links), Paul Sieber und Alexander Liebrecht Pokale überreichen. (Foto: Angerer)

Ruhpolding. Auch das schlechte Wetter konnte die Fahrer der etwa 30 teilnehmenden Fahrzeuge nicht abschrecken, um mit ihren Bulldog-, Auto- und Motorrad-Oldtimern zum Treffen nach Ruhpolding zu kommen.


Das älteste Fahrzeug, ein Traktor der Marke Kramer K18 aus dem Jahre 1939, wurde von Hias Haßlberger aus Inzell gelenkt. Die weiteste Anreise hatte Adolf Grimm mit seinem Volvo RV 544, der für die Veranstaltung extra aus Bad Tölz anreiste.

Anzeige

Beim angegliederten ADAC-Schlepperturnier, bei dem es darum ging, einen Traktor mit Tandemanhänger möglichst schnell und fehlerfrei durch einen Parcours zu fahren, nahmen insgesamt neun Personen teil. In der Herrenwertung setzte sich Paul Sieber mit seiner Fahrt an die Spitze, vor Michael Plenk und Alexander Liebrecht. Den ersten Platz bei den Jugendlichen erreichte Julian Senoner, bei den Damen überzeugte Anna Maier, die auch den Ehrenpokal des ADAC als Tagesbeste gewann. Im Rahmen des Oldtimertreffens wurde auch eine Tombola veranstaltet, deren Erlös in Höhe von 218 Euro an Oldtimerfreund Andreas Lerch ging. Lerchs Schrauberwerkstatt war Ende August einem Großbrand in Siegsdorf zum Opfer gefallen.

- Anzeige -