weather-image
20°

Otting sah rot

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Ein »Monstrum« von einer Maschine, Europas größter Radschlepper. (Foto: Albrecht)

Waging am See. Das Areal vor dem weiß-blau gestreiften Bierzelt am Ortsrand von Otting ist rot gefärbt gewesen, nur etwas durchwachsen mit Grau- und Grüntönen der älteren und ganz alten »Schlüter«-Traktoren. Wie schon seit mehreren Jahren gaben sich die viel gepriesenen Traktoren dieser, nicht mehr existierenden Marke am Wochenende ein Stelldichein. Organisiert worden war das Treffen und das über mehrere Tage laufende Programm von der DJK Otting unter Leitung von Schorsch Steinmaßl.


Es dürften an die 200 »Schlüter«-Traktoren gekommen sein, teilweise von weit her. Mario Pastore hatte seinen »Schlüter« sogar aus Bosco Marengo – das liegt zwischen Mailand und Genua – nach Otting gebracht. Zu sehen war auch der größte Radschlepper Europas, ein gut sieben Meter langes und mit seiner Doppelbereifung 4,8 Meter breites »Monstrum«, bei dem der 650 PS starke Motor mit einem Hubraum von 12,5 Litern alleine schon 1,5 Tonnen wiegt.

Anzeige

Angekoppelt war ein Gülletanker, der auch ganz gut an einen Fernlaster gepasst hätte, mit einem mehr als 20 Meter breiten Schleppschuh-Arrangement. Bei den Ausmaßen dieses Gespanns dürfte es in Europa nicht allzu viele Gegenden geben, in denen es sich ökonomisch sinnvoll einsetzen lässt, schon gar nicht in der hügeligen Gegend und auf den verhältnismäßig kleinen Wiesen rund um den Waginger See.

Sogar die Schlepper und Mähwerke, die das Gras auf den 150 Tagwerk in der Nähe des Sportgeländes mähten, kreiselten, schwadeten und schlussendlich die Grassilage einbrachten, schienen fast überdimensioniert. Allerdings war die hohe Geschwindigkeit, mit der sie all dies erledigten, auch angebracht, denn am frühen Samstagabend begann es stark zu regnen. Die Vorführungen waren auf jeden Fall beeindruckend.

Wegen des Regens musste der stattfindende Gottesdienst vom Freien in die Kirche verlegt werden. Hernach konnten die Festbesucher dann im Bierzelt der Musik der Musikkapelle »Jung-Otting« lauschen und den bayerischen Schmankerln frönen.

Viele pilgerten am Sonntag nochmals nach Otting, um die »Schlüter« zu bewundern. Den ganzen Tag über war das Bierzelt voll besetzt und auf dem Gelände begutachteten Besucher die teilweise schon in den Kultstatus erhobenen Traktoren der Traditionsmarke. Mit einem Korso der »Schlüter«-Fahrzeuge endete dann das Wochenende. al