weather-image
34°

Organisatorische Neuerungen im Rathaus

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Das Rathaus in Marquartstein, Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Marquartstein und Staudach-Egerndach. (Foto: Giesen)

Marquartstein – Einige Neuerungen im Rathaus in Marquartstein beschloss die Versammlung der Verwaltungsgemeinschaft Marquartstein und Staudach-Egerndach in ihrer letzten Sitzung. Wie der Vorsitzende der Verwaltungsgemeinschaft, Marquartsteins Bürgermeister Andreas Scheck informierte, sollen wöchentliche Teambesprechungen eingeführt werden, die nur am Vormittag möglich sind. Daher ist das Rathaus ab sofort jeweils mittwochs erst um 9 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet.


Im September soll wieder eine Ausbildungsstelle im Rathaus vergeben werden. Dadurch werde ein weiterer Arbeitsplatz notwendig, informierte Scheck, sodass kleinere Umstellungen und Umbauarbeiten im Rathaus notwendig seien. Das Trauungszimmer werde zu einem Büro umfunktioniert. Trauungen sollen künftig im Leseraum im Erdgeschoß oder bei größeren Trauungen, wie bisher, im Sitzungszimmer stattfinden. Weiter werde der Büroraum des Hauptamtes mit dem angrenzenden Zimmer zu einem großen Raum zusammengefasst, so Scheck. Außerdem werde am Rathaus der sanierungsbedürftige Sockel an den Außenwänden instandgesetzt. Verbesserungen gebe es auch im Bereich der Aktenablage.

Anzeige

Die Papierablage in Ordnern werde durch den Einsatz eines Dokumenten-Management-Systems digitalisiert. Ziele seien Zeitersparnis und Arbeitserleichterung sowie ein besserer Service für die Bürger.

Bestandteil dieses neuen Programms sei auch ein Modul für den Sitzungs- und Rathausinformationsdienst, so Scheck. Dies entlaste nicht nur Mitarbeiter bei der Zusammenstellung der Ladungen und Protokollierung, sondern biete auch eine Infoplattform für Gemeinderäte und Bürger. Die Gemeinde werde darüber hinaus auch die Beschlussprotokolle der Sitzungen im Internet veröffentlichen. gi