weather-image
32°

Oh wie bitter! Der SB Chiemgau steigt wieder ab - SVK ist weiter im Rennen

3.4
3.4
Bildtext einblenden
Foto: Weitz
Bildtext einblenden
Foto: Weitz

Der SB Chiemgau Traunstein muss nach einem Jahr in der Fußball-Bayernliga Süd wieder in die Landesliga  runter. Im Rückspiel der ersten Runde der Bayernliga-Relegation gab’s eine 1:3-Niederlage gegen den BCF Wolfratshausen. Das Hinspiel endete ja 1:1. Der SV Kirchanschöring hingegen darf weiter hoffen. Nach dem 4:2-Erfolg aus dem Hinspiel reichte der Truppe von Michael Kostner am Samstagabend ein 3:3 gegen den SE Freising in Laufen.

Anzeige

Der SB Chiemgau war vor 690 Zuschauern im Jakob-Schaumaier-Sportpark in der ersten Halbzeit das bessere Team in dieser Abwehrschlacht. Doch das Tor fiel auf der Gegenseite. Ein weiter Ball landete bei Marian Knecht, der setzte sich stark gegen zwei Gegenspieler durch und vollendete ins linke Eck (45.).

Doch der SBC, der arg ersatzgeschwächt antreten musste, schlug nach dem Wechsel sofort zurück. Maximilian Probst legte für Samuel Schwarz auf, der wunderschön zum 1:1 abschloss (47.). Traunstein kämpfte weiter um jeden Meter, doch das bessere Ende hatten die Gäste. Es kamen die Minuten von Kapitän Angelo Hauk, der mit seinen beiden Treffern (64.) und (82.) den SBC nach unten schoss. Es passte ins Bild, dass der SBC den nächsten Verletzten zu beklagen hatte. Josef Wittmann verletzte sich nach einem Kopfballduell und blieb minutenlang am Boden liegen. Er wurde in der 76. Minute ausgewechselt und kam mit einer Platzwunde und wohl einer Gehirnerschütterung in die Kreisklinik.

Aber auch die Gäste sind noch nicht gerettet. Sie müssen auch noch die zweite Relegationsrunde überstehen - und die geht jetzt am Mittwoch und Samstag gegen Kirchanschöring.

Der SVK hatte im Rückspiel viel Glück. Denn zur Halbzeit führten die Gäste mit 2:0. James Jospeh (23.) und Andreas Hohlenburger (35.) machten die Tore. Nach dem Wechsel drehte die Heimelf aber den Spieß um. Daniel Köck in der 49. Minute und Özgür Kart in der 61. Minuten stellten den Gleichstand her. Stephan Schmidhuber, der noch im Herbst Trainer des SBC gewesen ist, glückte in der 80. Minute das 3:2. Dann flog Torwart Dominic Zmugg noch mit Rot vom Platz. Er wird dem SVK nun fehlen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Florian Schmuckermeier, aber das war freilich am Ende zu wenig für Freising, die damit in der Landesliga bleiben. SB

Mehr zu den beiden Spielen lesen Sie am Montag im Traunsteiner Tagblatt.