weather-image
22°

Offener und tabuloser Austausch

0.0
0.0

Teisendorf – Auf die Aktivitäten im vergangenen Jahr hat die Selbsthilfegruppe »Prostatakrebs Traunstein« mit Mitgliedern aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land bei ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthaus Hofwirt in Oberteisendorf zurückgeblickt. Die Selbsthilfegruppe, die es nun schon seit fast sieben Jahre gibt, besteht aus rund 80 Mitgliedern.


Gruppenleiter Dr. Eckhard Pfeiffer berichtete von den monatlichen Treffen, bei denen wie bei allen anderen Veranstaltungen auch immer die Partnerinnen der von Prostatakrebs betroffenen Männer willkommen sind. Bei den Monatstreffen geht es unter anderem darum, Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten kennenzulernen. Im Mittelpunkt steht aber der Erfahrungsaustausch, der offen und tabulos erfolgt. Immer wieder halten auch Spezialisten Vorträge, oft vom Prostata-Zentrum Traunstein.

Anzeige

So informierte im vergangenen Jahr Chefarzt Dr. Thomas Auberger über die Besonderheiten der Strahlentherapie mit Protonenbeschleunigern, Chefarzt Jürgen Diener referierte über die verbesserten Diagnosemöglichkeiten der PET-CT zum Auffinden sehr kleiner Herde. Weitere Vorträge hielten unter anderem Professor Armin Becker vom Klinikum Großhadern in München und der Traunsteiner Apotheker Lorenz Fakler.

Dr. Pfeiffer resümierte, dass durch das Wissen um den möglichen Krankheitsverlauf und die immer besseren Behandlungsmöglichkeiten Ängste abgebaut und die Zuversicht gestärkt würden. Die Folge sei ein wertvoller Gewinn an Lebensqualität.

Wie in jedem Jahr fand 2015 auch wieder ein zehnstündiger Kurs für Beckenboden-Gymnastik statt. Mehrere gesellige Unternehmungen ergänzten das Programm, zum Beispiel eine Seilbahnfahrt auf den Jenner und eine Schifffahrt auf dem Inn.

Treffen jeden dritten Montag im Monat

Die Gruppe freut sich über neue Mitglieder und Gäste. Die Treffen finden jeden dritten Montag im Monat im Klinikum Traunstein statt, aktuell um 18 Uhr, in den Sommermonaten dann um 19 Uhr. Nur an Feiertagen sowie im August und Dezember fallen die Treffen aus. Weitere Informationen erteilt Dr. Eckhard Pfeiffer unter Telefon 0861/60565. Bjr