weather-image
25°

Nur das Wetter spielte nicht mit

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Es goss in Strömen, doch der guten Stimmung tat das keinen Abbruch: Das Gartenfest der Musikkapelle Wössen stand zwar kurz vor dem Abbruch, konnte aber dann doch »durchgezogen« werden. (Foto: Flug)

Unterwössen – Viel Musik begeisterte die Gäste des traditionellen Gartenfestes der Musikkapelle Wössen am Musikpavillon am Kurpark. »Spaßbremse« blieb allein der Regenschwall am späten Nachmittag mit anschließendem Dauerregen.


Nach der Fronleichnamsprozession kamen viele der Teilnehmer in den Kurpark zum Gartenfest der Musikkapelle. Bei strahlendem Sonnenschein gab das ein buntes Bild, als zu Mittag die Musikatzen die Bühne des Musikpavillons eroberten. 13 junge Musiker, darunter eine Frau, die Klarinettistin Kathrin Kirsch, boten Blasmusik – wild und frech rutschte diese vom Traditionellen in moderne Rockmusik.

Anzeige

Am Nachmittag musizierte dann die Musikkapelle Wössen altbewährt vor ebenfalls vollen Reihen, als eine immer dichtere Wolkendecke das Unheil ankündigte. Schließlich brach das Unwetter im Schwall über das Fest herein. Die Menschen flüchteten unter die zahlreichen Sonnenschirme, die dem Wetter nur bedingt standhielten. Die letzten Stücke der Musikkapelle erlebten die meisten Zuhörer im Musikpavillon, wo die Musikanten zusammenrückten und die durchnässten Zuhörer aufnahmen.

Kurz stand das Fest vor dem Abbruch. Die Reit im Winkler wollten aber gern für ihre Anhänger spielen. Als sich das Wetter in leichten Dauerregen wandelte, hatten die zahlreichen Helfer alles für eine Fortsetzung des musikalischen Abends organisiert. So wurde es für die gut 100 verbliebenen Gäste noch ein gelungener Tagesausklang mit Musikanten zum Greifen nah.

Von der Arbeit der Helfer war der Vorsitzende der Musikkapelle Wössen, Edi Ager, begeistert. Rund 100 Helfer aus dem Umfeld der Musikanten versorgten die Gäste mit Getränken und Brotzeiten. Alles lief reibungslos. Selbst als die Musikanten der Musikkapelle aufspielten, reichten die fleißigen Hände zur Versorgung der vollen Bankreihen. Und als zuletzt »Die Reit im Winkler« für die Gäste im Musikpavillon aufspielten, räumten die Helfer im Hintergrund und Regen bereits den Kurpark auf. lukk