weather-image
30°

Nitschke bleibt Vorsitzender

0.0
0.0

Die Mitglieder des Gemeindenetzwerks »Allianz in den Alpen« haben bei einer Fachtagung im österreichischen Tux im Zillertal Übersees Bürgermeister Marc Nitschke als Vorsitzenden bestätigt. Außerdem ging es um eine gute und zukunftsweisende Zusammenarbeit in alpinen Kommunen.


Europäische Strategie

Anzeige

Ebenso wiedergewählt wurden der stellvertretende Vorsitzende Nino Chiado (Italien) sowie die Beisitzer aus Österreich, Slowenien, der Schweiz, Liechtenstein und Frankreich. Neu im Vorstand ist Peter Solnar (Aschau) als stellvertretendes deutsches Mitglied. »Dieses Engagement eines neuen Kollegen freut mich ganz besonders«, so Nitschke nach der Wahl.

Ein wichtiges Thema, welches die Alpengemeinden zukünftig stark beschäftigen wird, ist die »Europäische Strategie für den Alpenraum« (EUSALP). Die Strategie wird derzeit von den Ministerien der Alpenländer entwickelt und voraussichtlich im Frühjahr 2015 verabschiedet. Über die Sommermonate ist eine Konsolidierungsphase vorgesehen, in der sich jede Gemeinde und alle interessierten Bürger einbringen können.

300 Mitgliedsgemeinden

Das Gemeindenetzwerk »Allianz in den Alpen« ist ein Zusammenschluss von Gemeinden und Regionen aus sieben Staaten des Alpenraums und besteht seit 1997. Die rund 300 Mitgliedsgemeinden setzen alles daran, gemeinsam mit ihren Bürgern den alpinen Lebensraum zu entwickeln.