weather-image
17°

Nicht gelöscht, aber alle zum Lachen gebracht

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Der Anführer der Kapell´n, Norbert Neugirg (rechts), sprach ein ernstes Wort mit Trommler Reinhard Stummreiter über dessen Probleme mit dem Trommelstand und dem Stringtanga. (Foto: Albrecht)

Kirchanschöring. Mit dem Feuerlöschen hatte sie nicht viel auf dem Helm. Beim Durstlöschen war sie schon besser und am besten war sie beim Zuschauer zum Lachen bringen: die »Altneihauser Feierwehrkapell´n«. Das aus Fernsehsendungen bekannte Orchester und Ensemble trat beim 50-jährigen Jubiläum des Maschinenrings Laufen in der Lodronhalle in Lampoding auf.


Der Sprecher der Kapell´n, Norbert Neugirg, meinte, beim Maschinenring Traunstein zu Gast zu sein, lobte diesen in lichte Höhen und verteufelte das »Gegenstück« aus Laufen, bis ihn jemand auf den Fehler aufmerksam machte. Er war aber nicht verlegen, münzte den Text um, lobte die Laufener und schimpfte auf die Traunsteiner. Maschinenring-Geschäftsführer Herbert Galler bezichtigte er, den Posten als Gauvorstand der Trachtler wegen der Kontroverse über LaBrassBanda aufgegeben zu haben und vor den »Taliban«-Trachtlern in den sicheren Hafen der Schnalzer geflüchtet zu sein.

Anzeige

Frauen, die das Ortsschild von »Petting« stehlen und es zu Hause ans Bett schrauben, um den Männern damit einen Wink zu geben, riet er, nicht zu sehr auf das Verständnis der Männer für diesen Wink zu vertrauen und lieber doch auch die Pille zu nehmen. Zu den Besuchern in der Halle meinte er, er könne am Geruch erkennen, es seien auch welche aus Gaißbach und Kothaich präsent.

Selbst die musikalischen Einlagen der Feierwehrkapell´n waren Komödien für sich. Der Mann an der großen Trommel, Reinhard Stummreiter, kam weder mit dem Stand für seine Trommel, noch mit dem Stringtanga, den er angeblich unter der Uniform trug, zurecht. Ludwig Schieder hatte mit seiner steirischen Harmonika Probleme, seine Musik mit der der anderen Kapell´n-Mitglieder zu koordinieren, was immer wieder zu großem Lachen im Publikum führte.

Der Auftritt der »Altneihauser Feierwehrkapell´n« aus der Oberpfalz beim Jubiläum zeigte jedenfalls, der Maschinenring Laufen kann seinen Mitgliedern nicht nur in betrieblicher Hinsicht helfen, sondern ihnen auch humorvolle Abwechslung bieten und damit das Leben in diesem Sinne etwas erleichtern. al