weather-image

Neues Vereinsheim kommt

0.0
0.0

Petting – Den Aufstellungsbeschluss für das neue Vereinsheim in Schönram erließ der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Die höhere Landesplanungsstelle hatte das Projekt als gerade noch mit dem Anbindegebot vereinbar gesehen.


Die Regierung schlug zudem vor, das Nachbargrundstück zum Teil ebenfalls als Dorfgebiet auszuweisen und dazu den Flächennutzungsplan zu ändern. Dort könnten auf einer Teilfläche im Umfeld des Vereinsheims Sportanlagen wie ein Bolzplatz, entstehen. Für den Besitzer des Grundstücks würden dadurch keine Hindernisse im Hinblick auf eine Errichtung von landwirtschaftlichen Gebäuden auf der restlichen Fläche entstehen. Flächennutzungsplanänderung und Aufstellungsbeschluss wurden einstimmig erlassen.

Anzeige

Vergeben hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung auch die Bauleitplanung für die Sportplatzerweiterung. Dort geplant sind eine Laufbahn, eine Sprunggrube, ein Trainingsplatz, eine Rasenfläche und Parkplätze. Für 3500 Euro wurde die Planungsgruppe Straßer und Partner in Traunstein damit beauftragt. Für die teilweise Erneuerung einer Wasserleitung von den Pettinger Tennisplätzen bis zur Teerstraße nach Lehen sind im Haushalt 20 000 Euro eingeplant. Auf einer Länge von 770 Metern wird eine alte Eisenleitung ersetzt. Der Auftrag dafür konnte bisher jedoch noch nicht vergeben werden, da die Angebote nicht vollständig waren.

Für den Schulhausneubau in Petting wurde mit der Versicherungskammer Bayern eine Bauleistungsversicherung mit 500 Euro Selbstbeteiligung abgeschlossen. Gemeinderat Martin Häusl berichtete von der örtlichen Kassenprüfung, die er mit seinen Ratskollegen Christian Mayer, Philipp Strohmeyer und Josef Stippel vorgenommen hatte. Nachdem es sich um eine »einwandfreie Kassenführung« handelte, wurde die Verwaltung vom Gremium einstimmig entlastet. Der Haushalt 2014 schloss im Verwaltungshaushalt mit 3 267 473 Euro und im Vermögenshaushalt mit 2 300 156 Euro.

Der Fischereiverein Petting beantragte einen Zuschuss von 300 Euro für die Jugendarbeit. Dieser wurde auch gewährt. Bürgermeister Karl Lanzinger wird seine Freitagssprechstunde nur noch nach Vereinbarung halten. Das teilte das Gemeindeoberhaupt am Ende der Sitzung mit. HG

Italian Trulli