weather-image
30°

Neues Konzept ging auf

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Auf dem Traunreuter Rathausplatz wurde gestern beim verkaufsoffenen Sonntag unter anderem musiziert – ganz zur Freude der vielen Besucher. (Foto: Rasch)

Traunreut. Das Konzept, den Fokus am verkaufsoffenen Sonntag auf ein vielfältiges Familienprogramm zu richten und die Aktionen auf die ganze Stadt zu verteilen, ist aufgegangen. Dazu hatten die Traunreuter Geschäfte und Betriebe gestern riesiges Glück mit dem Wetter. Bei strahlendem Sonnenschein zog es bereits am Vormittag die Besucher in die Innenstadt. Gegen Mittag war dann vor allem in den Gewerbegebieten und bei der Traunpassage kein Parkplatz mehr zu bekommen.


Mit der Sonne strahlten auch der ARGE-Vorsitzende Frank Blomenkamp und Bürgermeister Franz Parzinger, der das umfangreiche Angebot für die ganze Familie begrüßte. Bei dem vielfältigen Angebot, das von der ARGE-Werbegemeinschaft zusammen mit den Betrieben und Vereinen auf die Beine gestellt wurde, kamen nicht nur die Erwachsenen auf ihre Kosten, sondern auch die Kinder. An jeder Ecke und in den Geschäften, die ab Mittag geöffnet hatten, war was geboten: Vom Malwettbewerb über Kinderschminken, basteln, Karussell fahren bis hin zum Kasperltheater. Auf dem Rathausplatz wurde musiziert, getanzt, die Fußballer konnten beim Torwandschießen ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen und auf einem Hackstock wurde genagelt, was das Zeug hält. Rundfahrten in nostalgischen Feuerwehrautos und eine Geschicklichkeitsolympiade rundeten das Programm für die Kinder ab.

Anzeige

Ein Renner war die Oldtimerschau der drei Traunreuter Autohändler im Gewerbegebiet Ost. Die chromblitzenden Limousinen hatten zum Teil mehr Jahre auf dem Buckel als die Stadt alt ist. »Einfach nur sche«, schwärmten die Besucher. Nicht wegzudenken ist der Jahrmarkt, auf dem wieder allerlei Brauchbares und Nützliches angeboten wurde. ga