weather-image
20°

Neues Feuerwehrauto

0.0
0.0

Seeon-Seebruck – Nachdem die Finanzierung eines neuen Mannschaftstransportwagens (MTW) für die Feuerwehr Seebruck so gut wie gesichert ist und der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die Angebote der Firmen abgesegnet hat, kann die Feuerwehr im Herbst mit der Lieferung des neuen Fahrzeugs rechnen.


Das Besondere an der Finanzierung ist, dass der Löwenanteil des Wunschfahrzeugs aus Spenden- und Vereinsgeldern bestritten wird. Dass die Finanzierung der rund 73 000 Euro teuren Neuanschaffung aus eigenen Reihen ermöglicht worden sei, verdiene größte Anerkennung, lobte Gemeinderat Stefan Berger (FW).

Anzeige

Die Kameraden, die ausgerechnet während der Sitzung des Gemeinderats zu einem Einsatz ausrücken mussten, haben sich auf der Suche nach Sponsoren mächtig ins Zeug gelegt: Bisher kamen bei der Spendenaktion 30 000 Euro zusammen. Etwa 10 000 Euro legen sie aus der Vereinskasse drauf, 12 000 Euro schießt die Gemeinde zu und 12 500 Euro der bayerische Staat.

Bereits Ende letzten Jahres fand im Rathaus die Submission der Angebote statt. Die Ergebnisse wurden jetzt dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorgelegt. Nach Angaben der Verwaltung wurde für das Fahrgestell und den Feuerwehraufbau jeweils nur ein Angebot abgegeben. Für die Beladung wurde kein Angebot abgegeben. Deshalb wurde das Los Beladung mit einer geschätzten Summe von rund 1000 Euro aufgehoben und soll freihändig vergeben werden.

Den Zuschlag für das Fahrgestell soll die Firma Mercedes Benz in Berlin zu einem Angebotspreis von rund 45 500 Euro erhalten. Die Fahrzeugbaufirma Hensel aus Waldbrunn in Unterfranken erhält den Zuschlag für den Feuerwehraufbau, der rund 27 300 Euro kosten wird. Bürgermeister Bernd Ruth wurde ermächtigt, mit den Anbietern Nachverhandlungen zu führen. ga